Verleihung
Basler Integrationspreis geht an Quartierarbeit Theodor Herzl-Strasse

Die Quartierarbeit Theodor Herzl-Strasse bekommt den 16. Basler Preis für Integration. Die Quartierarbeit erziele mit Freiwilligenarbeit und Ehrenamtlichkeit grosse Wirkung, hiess es in einer Mitteilung. Der Preis ist mit 15'000 Franken dotiert.

Drucken
Teilen
Die Christoph Merian Stiftung verleiht jedes Jahr den Basler Integrationspreis.

Die Christoph Merian Stiftung verleiht jedes Jahr den Basler Integrationspreis.

Zur Verfügung gestellt

Das Communiqué der Christoph Merian Stiftung (CMS) verweist unter anderem auf einen Frauen- und Mädchentreff, Hausaufgabenhilfe oder punktuelle Anlässe wie Kreativnachmittage. Die Angebote richteten sich an Anwohner von Strassen, wo sich auch Sozialwohnungen befänden. Das Angebot erreiche 170 Haushalte, darunter viele mit Migrationshintergrund.

Der Integrationspreis war 1999 von der Evangelisch-reformierten und der Römisch-katholischen Kirche Basel-Stadt sowie dem Pharmakonzern Novartis und der CMS lanciert worden. Mit ihm ausgezeichnet werden Engagements zugunsten der Integration und des friedlichen Zusammenlebens unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen in der Region.

Aktuelle Nachrichten