Brutale Räuber überfallen Frau in deren Haus in Basel

Zwei Räuber haben am Mittwochabend eine 68-jährige Frau in deren Einfamilienhaus im Basler Bruderholzquartier überfallen. Die beiden fesselten und schlugen das Opfer und flüchteten mit einigen tausend Franken Beute.

Drucken
Teilen
Die Räuber brachen in das Haus des Opfers ein. (Symbolbild)

Die Räuber brachen in das Haus des Opfers ein. (Symbolbild)

Polizei Basel-Landschaft

Die Räuber schlugen um zehn Uhr abends eine Scheibe im Parterre des Hauses an der Scheltenstrasse ein. Dann gingen sie ins Schlafzimmer, wo sich die Frau bereits zu Bett begeben hatte. Sie fesselten und schlugen das Opfer, verlangten Schmuck und Geld und zerrten dann das Opfer in den Keller. Dies teilt die Staatsanwaltschaft heute mit.

Nachdem das Opfer Bargeld herausgerückt hatte, flüchteten sie. Dem Opfer gelang es, die Fesseln zu lösen und bei Nachbarn die Polizei zu rufen. Die 68-Jährige musste zur Kontrolle ins Spital. Gemäss Opferangaben waren die Täter Osteuropäer, wie es weiter hiess. Der eine soll etwa 60 Jahre alt sein. Zeugen werden gesucht.