Gastronomie
Basler «Cheval Blanc» ist eines der besten Drei-Sterne-Restaurants der Welt

Eine britische Studie hat Tripadvisor-Bewertungen analysiert und die durchschnittlichen Menükosten für Michelin-Restaurants mit drei Sternen bestimmt, um das Preis-Leistungs-Verhältnis zu ermitteln. Auf die Liste haben es auch zwei Schweizer Restaurants geschafft.

Aimee Baumgartner
Drucken
Peter Knogl wurde von «Gault-Millau» zum «Koch des Jahres 2015» ernannt.

Peter Knogl wurde von «Gault-Millau» zum «Koch des Jahres 2015» ernannt.

Archivbild: Georgios Kefalas / Keystone

Der 1904 erstmals veröffentlichte Michelin-Führer zeichnet die besten Restaurants der Welt aus, wenn es um gehobene Küche geht. Doch welches sind die Besten der Besten und wo ist das Preis-Leistungs-Verhältnis am besten? Dieser Frage ist die britische Preisvergleichswebsite in einer Studie nachgegangen.

Untersucht wurden der Menüpreis und die Tripadvisor-Bewertungen von Drei-Sterne-Restaurants. Bei der Unterkategorie «Höchste Bewertung» reiht sich das «Cheval Blanc» im Hotel Les Trois Rois mit Küchenchef Peter Knogl auf dem vierten Platz ein.

Insgesamt 519 Bewertungen wurden auf Tripadvisor gezählt, rund 96,5 Prozent davon fielen laut der Studie gut aus. Aufs Podest schafften es die Luxusrestaurants Régis et Jacques Marcon in Saint-Bonnet-le-Froid (96,7 Prozent), King’s Joy in Peking (96,8 Prozent) und Frantzén in Stockholm (98,3 Prozent).

«Cheval Blanc» und «Schloss Schauenstein» gleichauf

Etwas anders gestaltet sich das Bild, wenn die Kundenzufriedenheit mit dem durchschnittlichen Preis für ein Menu der jeweiligen Restaurants verglichen wird. Aufgrund des im Vergleich hohen Menupreises von
240 Franken fällt das «Cheval Blanc» auf den 10. Rang zurück. Diesen Platz teilt sich das Basler Restaurant mit dem «Schloss Schauenstein» in Fürstenau. Das Menü von Küchenchef Andreas Caminada kostet durchschnittlich 238 Franken.

Aktuelle Nachrichten