Basel

Preisschilder an Kleidern verraten am Zoll drei Kriminaltouristen

Da staunten die Grenzwächter nicht schlecht: Bei einer Kontrolle fanden sie im Kofferraum von drei Rumänen Kleider, Kosmetikartikel und alkoholische Getränke. An den Kleidern waren die Diebstahlsicherung und die Preisschilder noch dran.

Drucken
Teilen
Grenzwächte kontrolliert beim Zoll Basel-Lysbüchel einen Kofferraum

Grenzwächte kontrolliert beim Zoll Basel-Lysbüchel einen Kofferraum

Nicole Nars-Zimmer

Kontrolliert wurde das Trio bereits am 24. September beim Grenzübergang Basel-Lysbüchel. Die Drei wollten in Richtung Saint-Louis (F) ausreisen, wie die Grenzwacht am Donnerstag mitteilt.

Im Kofferraum fanden die Grenzwächter mehrere neuwertige Lederjacken. Die Originalpreisschilder und Diebstahlsicherungen waren noch immer dran. Nebst den Lederjacken stiessen die Grenzwächter auf Hosen, Zigaretten, Kosmetikartikel und alkoholische Getränke. Der Gesamtwert der entdeckten Kleider beträgt über 2500 Franken.

Speziell präparierte Taschen

Die Fahrzeugexperten des Grenzwachtkorps entdeckten bei der Innenkontrolle des Autos mehrere Taschen. Diese waren speziell bearbeitet worden, damit sie bei Ladendiebstählen mit Diebesgut gefüllt werden können und beim Verlassen des Geschäfts keinen Alarm auslösen.

Die drei Personen aus Rumänien, zwei Männer im Alter von 21 und 28 Jahren sowie eine 28-jährige Frau, wurden festgenommen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft haben inzwischen ergeben, dass die Ware aus Diebstählen in der Stadt Basel stammt. (rsn)

Teil des sichergestellten Diebesguts am Zoll.

Teil des sichergestellten Diebesguts am Zoll.

zvg/Grenzwacht