Schutzkonzept
Das sind die wichtigsten Eckpunkte zum Einlass in die Herbstmesse

Am Samstag findet sie endlich wieder statt, die Basler Herbstmesse. Wegen der Pandemie wird sie mit einem Schutzkonzept durchgeführt. Die wichtigsten Informationen zum Ablauf.

Lea Meister
Drucken
Der Aufbau der Herbstmesse 2021 auf dem Kasernenareal.

Der Aufbau der Herbstmesse 2021 auf dem Kasernenareal.

Kenneth Nars

Am Samstag um 12 Uhr mittags ist es so weit: Messeglöckner Franz Baur läutet die Jubiläumsherbstmesse 2021 in der Martinskirche ein. Um diese möglichst reibungslos durchführen zu können, greift die Stadt auf ein Schutzkonzept zurück.

Bei den Eingängen zu den Messestandorten Münsterplatz, Barfüsserplatz, Messeplatz, Rosengartenanlage, Messehalle 3 und Kasernenareal wird ein Schweizer oder ein EU-Covid-Zertifikat mit QR-Code und ein Identitätsausweis verlangt. Wie bereits kommuniziert wurde, wird auf dem Petersplatz eine Ausnahmeregelung gelten. Der Kanton legt den Besucherinnen und Besuchern aber das Tragen einer Maske nahe. Selbiges gilt für die Messehalle 3, wie der Kanton in einer Medienmitteilung vom Mittwoch nochmal bestärkt.

Dank Precheck-Center schneller an die Herbstmesse

Um lange Warteschlangen zu vermeiden, wird es beim Barfüsserplatz, dem Münsterplatz, dem Messeplatz und auf dem Kasernenareal eine Precheck-Station geben. Diese werden ab Donnerstag geöffnet sein, damit die Zertifikatsüberprüfung bereits vor dem Start der Herbstmesse möglich ist. Nach erfolgter Überprüfung werden Eintrittsbändeli verteilt. Geimpfte und genesene Personen erhalten gleich ein Bändeli für eine Messewoche, getestete Personen ein Tagesbändeli. Die Zugangskontrollen zu den Messeplätzen öffnen eine halbe Stunde vor Messebeginn.

Die Precheck-Center auf dem Barfüsserplatz, Münsterplatz, Messeplatz und Kasernenareal sind vor der Messe von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Während der Herbstmesse täglich mindestens eine halbe Stunde vor Messbeginn bis eine halbe Stunde vor Messeschluss auf dem jeweiligen Messeplatz.

Die Öffnungszeiten der Messeplätze haben sich gegenüber den Vorjahren nicht verändert. Von Sonntag bis Donnerstag ist die Messe von 12 bis 22 Uhr geöffnet, an Freitagen und Samstagen bis 23 Uhr. Der Häfelimärt auf dem Petersplatz öffnet jeweils um 11 und schliesst um 20 Uhr.

Aktuelle Nachrichten