Schulprojekt
Sprachen lernen leicht gemacht: Bald fährt das «Sprachentram» durch Basel

«Das Sprachentram – Le tram des langues» ist auf den Schienen. Es ist das rollende Ergebnis eines Austauschs zwischen insgesamt acht Klassen der Ecole primaire de Bourgfelden und der Primarschule Wasgenring in Basel.

Merken
Drucken
Teilen
Das «Sprachentram – Le tram des langues» fährt vom 25. bis 31. Mai ausschliesslich auf der Linie 3, danach auf dem gesamten BVB-Netz. (Symbolbild)

Das «Sprachentram – Le tram des langues» fährt vom 25. bis 31. Mai ausschliesslich auf der Linie 3, danach auf dem gesamten BVB-Netz. (Symbolbild)

Keystone Georgios Kefalas

Seit mehreren Jahren sind die Klassen der Ecole primaire de Bourgfelden und der Primarschule Wasgenring in Basel miteinander in Kontakt und treffen sich zu gemeinsamen Unternehmungen. Beispielsweise haben die Partnerklassen schon Bäume und Sträucher im nahen Elsass gepflanzt oder zusammen die Basler Papiermühle kennengelernt.

Die Verlängerung der Tramlinie 3 nahmen sie nun zum Anlass, um zusammen ein grösseres Projekt zu realisieren: Für die Aussengestaltung des Trams wurden Begrüssungen in verschiedenen Sprachen grafisch schön gestaltet und Münder in verschiedensten Farben und Formen gemalt.

Für die Bespielung des Tram-Innenraums haben die Kinder acht Themen ausgewählt: Witze, Rätsel, Lieder, Gedichte, Dialoge, Redensarten, Märchen, Schnabelwetzer. Dazu haben Schülergruppen aus je zwei Partnerklassen deutsch-französische Texte geschrieben, sie an einem gemeinsamen Projekttag aufgenommen und passend zum Thema Motive für die Hängekartons im Tram gestaltet. Et voilà: «Das Sprachentram – Le tram des langues» kam ins Rollen.

Einen Monat lang fährt es nun in Basel: Die Passagiere scannen die auf den Hängekartons angebrachten QR-Codes, gelangen so direkt zu den Audiodateien und Lesetexten und tauchen auf spielerische Art und Weise in die Sprache unserer nahen Nachbarn ein. Ziel des Projkets ist es, Sprach- und andere Grenzen mit einem Schmunzeln zu überwinden.

Solche Treffen sollen für die Kinder, die Französisch oder Deutsch lernen, ein Motivationsschub sein. Sie begegnen der Sprache in natürlichen und lebensnahen Situationen und erleben die Vorteile unserer nahen (Sprach-)Grenze sehr direkt. Die Schulen in Basel und im Elsass nutzen Schüleraustausche und andere Sprachbegegnungen zunehmend als Bereicherung des Fremdsprachenunterrichts.

Die grenzüberschreitende Linie 3 macht die Treffen der Schülerinnen und Schüler der Primarschule Wasgenring und der Ecole primaire de Bourgfelden nun noch leichter. Mit dem «Sprachentram – Le tram des langues» ermöglichen sie auch den Tram-Passagieren einen leichten und vergnüglichen Zugang zur Nachbarsprache.

Das «Sprachentram – Le tram des langues» fährt vom 25. bis 31. Mai ausschliesslich auf der Linie 3, danach auf dem gesamten BVB-Netz.