Regierungsrat

Wegen Rezession wird Steuersenkung in Basel verschoben

Im Kanton Basel-Stadt werden die Einkommenssteuern in der Steuerperiode 2021 nicht gesenkt. Grund ist die von der Corona-Krise ausgelöste Rezession.

Drucken
Teilen
Wegen der Rezession werden die Einkommenssteuern im Kanton Basel-Stadt vorerst nicht gesenkt. (Symbolbild)

Wegen der Rezession werden die Einkommenssteuern im Kanton Basel-Stadt vorerst nicht gesenkt. (Symbolbild)

KEYSTONE/ALESSANDRO CRINARI

Mit der Rezession sei die erste Bedingung für den dritten Steuersenkungsschritt in Zusammenhang mit dem Basler Kompromiss zur Steuervorlage 17 nicht erfüllt, teilte die Regierung am Dienstag mit. Die vorgesehene Anpassung verzögere sich deshalb.

Im Rahmen der Steuervorlage 17 war im Kanton Basel-Stadt eine Senkung der Einkommenssteuern um insgesamt 70 Millionen Franken in drei Schritten beschlossen worden. Die beiden ersten Senkungsschritte traten mit den Steuerperioden 2019 und 2020 in Kraft.