Coronavirus
Mobiles Baselbieter Impfteam im Rampenlicht

Seit Montag sind mobile Impfteams im Baselbiet unterwegs. Sie besuchen Alters- und Pflegeheime und impfen besonders vulnerable Personen gegen Covid-19.

Drucken
Teilen

Emmi Zimmerli hat heute Dienstag an ihren 89. Geburtstag im Altersheim zum Eibach in Gelterkinden die Impfung gegen Covid-19 bekommen. Sie hält sich nach dem Piks den Oberarm. Eine mobile Equipe des Kantons Baselland steht im Einsatz. Der Impfstoff stammt von Pfizer/Biontech.

Am Dienstag, 29. Dezember 2020, war im Altersheim zum Eibach in Gelterkinden eine mobile Impf-Equipe im Einsatz.
8 Bilder
20201229141520677
Nachdem sie die Spritze bekommen hat, hält sich Emmi Zimmerli den Arm.
Seit dem 28. Dezember 2020 läuft die Impfaktion im Baselbiet.
Bis zum 4. Januar wird vorerst nur in Alters- und Pflegeheimen geimpft.
Ab dem 4. Januar eröffnet dann das Impfzentrum Feldreben in Muttenz.
Aber auch dort werden bis am 22. Januar vorerst nur Personen ab 75 Jahren geimpft.
Erst in einem zweiten Schritt sollen dann Hochrisikopatientinnen und -patienten geimpft werden.

Am Dienstag, 29. Dezember 2020, war im Altersheim zum Eibach in Gelterkinden eine mobile Impf-Equipe im Einsatz.

Alexandra Wey

(bz/SDA)

Aktuelle Nachrichten