Landratswahlen

Programmierfehler: Baselland schrammt an einer Wahlpanne vorbei

Der Kanton Baselland ist bei den Landratswahlen knapp einer Katastrophe entgangen. Die Wahlsoftware hatte einen Programmierfehler und damit beinahe die Resultate verfälscht.

Drucken
Teilen
Landschreiber Peter Vetter:

Landschreiber Peter Vetter:

Nicole Nars-Zimmer

Ein Programmierfehler der Wahlsoftware hat bei den Landratswahlen beinahe zu einer grösseren Panne geführt. Dies zeigen Recherchen der „Schweiz am Sonntag“.

Die SVP im Wahlkreis Münchenstein/Arlesheim hatte plötzlich 2530 Zusatzstimmen, deutlich mehr als alle anderen Parteien.

Der Fehler flog zunächst nicht auf, weil die falsche Auswertung bei der Berechnung des Wahlresultats nicht relevant war.

Landschreiber Peter Vetter sagt: „Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen.“