Sturm «Joachim»
Sturm «Joachim» sorgt im Baselbiet für Schäden

Wegen des Sturms «Joachim» sind bei der Polizei Baselland seit dem frühen Freitagmorgen Dutzende Schadensmeldungen eingegangen. Betroffen waren vor allem das Laufental und das Oberbaselbiet. Verletzt wurde bislang niemand.

Merken
Drucken
Teilen
Am Freitag deckte der orkanartige Südwestwind am Hinterhagweg in Wittinsburg ein Haus ab und riss dabei auch die Telefonleitung weg

Am Freitag deckte der orkanartige Südwestwind am Hinterhagweg in Wittinsburg ein Haus ab und riss dabei auch die Telefonleitung weg

Georgina Rotter

Die Situation im Gebiet des Kantons Basel-Landschaft habe sich mittlerweile etwas stabilisiert, teilt die Polizei mit. Doch laufen die Telefone auf der Einsatzleitzentrale weiterhin heiss.

Diverse Strassen im Kanton waren oder sind wegen des Unwetters für längere Zeit zum Teil komplett gesperrt, wobei die Lage sich ständig verändert.

Gleich zwei Mal zur Seite gekippt

Auf der Bennwilerstrasse in Diegten BL wurde der Anhänger eines Lastwagens durch den starken Wind umgestossen. Als der Anhänger durch ein Abschleppunternehmen wieder aufgestellt werden konnte, fuhr der Lastwagen weiter in Richtung Hölstein BL. Auf der Weiterfahrt wurde der Lastwagen mit Anhänger erneut von einer sehr starken Windböe erfasst, so dass die gesamte Fahrzeugkombination umkippte. Dabei wurde der 36-jährige Lenker des Lastwagens verletzt und musste durch die Sanität Liestal ins Spital gebracht werden. Die Verbindungsstrasse zwischen Diegten BL und Hölstein BL musste während der Bergungsarbeiten komplett gesperrt werden. Die Strasse bleibt aus Sicherheitsgründen bis auf Weiteres gesperrt.

Im Bootshafen in Augst BL kam es zu einem weiteren Unfall im Zusammenhang mit dem heftigen Sturm. Beim Versuch, eine durch den Wind weggerissene Abdeckplane eines Bootes wieder zu befestigen, stürzte ein 65-jähriger Mann in das Hafenbecken. Im kalten Wasser konnte sich der Mann jedoch bis zum Beckenrand fortbewegen und sich dort festhalten. Ein ebenfalls anwesender Bekannter des Verunfallten holte schliesslich eine Leiter und alarmierte die Sanität. Mit leichten Verletzungen und Verdacht auf Unterkühlung wurde der Verletzte durch die Sanität Liestal ins Spital eingeliefert.

Vielerorts Stromausfälle

In diversen Gemeinden im Oberbaselbiet, beispielsweise in Rünenberg, Wittinsburg oder Zeglingen wurden durch die starken Windböen diverse Häuserdächer abgedeckt. Zudem kam es in verschiedenen Ortschaften zu kurzzeitigen Stromausfällen, da die Stromleitungen durch den zum Teil orkanartigen Wind zu Boden gerissen wurden.

Die Gemeinde Langenbruck ist wegen der Sturmschäden zurzeit komplett von der Umwelt abgeschnitten. Ab wann die Strassen in diesem Bereich wieder normal befahrbar sind, ist noch unklar.

Sturmwarnung für das Baselbiet

Im Baselbiet hatte der Kantonale Krisenstab am Morgen eine Sturmwarnung herausgegeben und empfohlen, Gegenstände, Baugerüste und Ähnliches zu sichern und Baumgruppen oder Wälder zu meiden.

Keine Probleme gab es derweil in Basel-Stadt, wie es beim Sicherheitsdepartement auf Anfrage hiess. Allerdings schloss der Basler Tierpark Lange Erlen aus Sicherheitsgründen ganztags seine Tore, wie er mitteilte. (sda/Kapo BL)