Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EVZ gegen HC Davos 9. Dezember

Die Zuger Sven Senteleler, Torhüter Sandro Aeschlimann und Santeri Alatalo, von links in Weiss. bei der Abwehr gegen die Davoser Thierry Bader, Dino Wieser, von links. Der HC Davos und der EV Zug spielen heute nicht in ihren Clubfarben sondern der HCD in grün-blauen und Zug in grünen-weissen Trikots, den Farben der "Greenhope" Stiftung. Die junge Stiftung sammelt Spenden für krebskranke Kinder. Dies ist bereits der dritte Event dieser Art in Davos. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Die Zuger Sven Senteleler, Torhüter Sandro Aeschlimann und Santeri Alatalo, von links in Weiss. bei der Abwehr gegen die Davoser Thierry Bader, Dino Wieser, von links. Der HC Davos und der EV Zug spielen heute nicht in ihren Clubfarben sondern der HCD in grün-blauen und Zug in grünen-weissen Trikots, den Farben der "Greenhope" Stiftung. Die junge Stiftung sammelt Spenden für krebskranke Kinder. Dies ist bereits der dritte Event dieser Art in Davos. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Der Davoser Marc Wieser bei seinem 1:2 Anschlusstreffer gegen den Zuger Torhüter Sandro Aeschlimann. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Der Davoser Marc Wieser bei seinem 1:2 Anschlusstreffer gegen den Zuger Torhüter Sandro Aeschlimann. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Grosser Jubel bei den Davosern mit Marc Wieser (Torschütze), Magnus Nygren (SE), und Perttu Lindgren (FI), v.L. nach ihrem 1:2 Anschlusstreffer. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Grosser Jubel bei den Davosern mit Marc Wieser (Torschütze), Magnus Nygren (SE), und Perttu Lindgren (FI), v.L. nach ihrem 1:2 Anschlusstreffer. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Jubel bei den Zugern, v.L. mit Raphael Diazz, Dominik Schlumpf, Sven Senteleler und Yannick Zehnder nach seinem zweiten Treffer zur 1:3 Führung. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Jubel bei den Zugern, v.L. mit Raphael Diazz, Dominik Schlumpf, Sven Senteleler und Yannick Zehnder nach seinem zweiten Treffer zur 1:3 Führung. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Der Zuger Yannick Zehnder umfährt das Davoser Tor nach seinem Treffer zur 0:1 Führung. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Der Zuger Yannick Zehnder umfährt das Davoser Tor nach seinem Treffer zur 0:1 Führung. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Die Davoser kurz vor dem Anpfiff noch mit Greenhope-Zipfelmützen bekleidet. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Die Davoser kurz vor dem Anpfiff noch mit Greenhope-Zipfelmützen bekleidet. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Die Zuger kurz vor dem Anpfiff noch mit Greenhope-Zipfelmützen bekleidet. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Die Zuger kurz vor dem Anpfiff noch mit Greenhope-Zipfelmützen bekleidet. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Der Davoser PostFinance-Topscorer Inti Pestoni, rechts, versucht den Zuger Yannick Zehnder aufzuhalten. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Der Davoser PostFinance-Topscorer Inti Pestoni, rechts, versucht den Zuger Yannick Zehnder aufzuhalten. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Die beiden PostFinance-TopScorer im Zweikampf, der Davoser Inti Peston, links, gegen den Zuger Lino Martschini. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Die beiden PostFinance-TopScorer im Zweikampf, der Davoser Inti Peston, links, gegen den Zuger Lino Martschini. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Der Zuger Torhueter Sandro Aeschlimann bei einer Parade vor seinem Kollegen Santeri Alatalol und den lauernden Davosern Anton Roedin und Andres Ambuehl, von rechts. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Der Zuger Torhueter Sandro Aeschlimann bei einer Parade vor seinem Kollegen Santeri Alatalol und den lauernden Davosern Anton Roedin und Andres Ambuehl, von rechts. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Der Davoser Head Coach ad interim Michel Riesen, rechts flüstert seinem Assistant Coach und Sportchef Rene Mueller hinter der Bande etwas zu. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Der Davoser Head Coach ad interim Michel Riesen, rechts flüstert seinem Assistant Coach und Sportchef Rene Mueller hinter der Bande etwas zu. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Die Zuger Garrett Roe (US) und Thomas Thiry, v.l. jubeln nach der 0:1 Führung und der Davoser Tino Kessler verlässt enttäuscht das Eis. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Die Zuger Garrett Roe (US) und Thomas Thiry, v.l. jubeln nach der 0:1 Führung und der Davoser Tino Kessler verlässt enttäuscht das Eis. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Der Zuger Yannick Zehnder, rechts, bei seinem Treffer zur 0:1 Führung und die davor stehenden Davoser Torhüter Gilles Senn und Dominic Juchli konnten das nicht verhindern. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Der Zuger Yannick Zehnder, rechts, bei seinem Treffer zur 0:1 Führung und die davor stehenden Davoser Torhüter Gilles Senn und Dominic Juchli konnten das nicht verhindern. (Bild: KEYSTONE/Juergen Staiger, 9. Dezember 2018)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.