Bildstrecke

Felsrundgang im Gletschergarten führt in den Luzerner Sandstein

Der Luzerner Gletschergarten bietet ab 2021 als neue Attraktion einen Rundgang an, der tief in den Luzerner Sandstein führt. Am Montag hat die Anschlagsfeier stattgefunden. Mit Schall und Rauch und - wie es sich im Bergbau gehört - der heiligen Barbara.

Drucken
Teilen
«Anschlagfeier» für das Projekt Fels im Gletschergarten in Luzern. Die Bauarbeiten dauern bis 2021. Das gesamte Erneuerungsprojekt kostet 20 Millionen Franken. (Bild: Alexandra Wey / Keystone (Luzern, 3. September 2018))
Blick in den Luzerner Sandstein. (Bild: Alexandra Wey / Keystone (Luzern, 3. September 2018))
Die heilige Barbara, die Patronin der Tunnelbauer. (Bild: Alexandra Wey / Keystone (Luzern, 3. September 2018))
Corinne Fischer, Präsidentin der Stiftung Gletschergarten Luzern und Fabio Califano, Schüler der 6. Klasse in Littau, nimmt die Sprengung vor. (Bild: Ingo Hoehn (Luzern, 3. September 2018))
Andreas Burri, Direktor des Gletschergarten, spricht vor rund 200 Gästen. «Mit dem Baustart startet der Gletschergarten in eine neue Zeitrechnung. Unser Museum, das Spiegellabyrinth und der Aussenraum mit dem nationalen Naturdenkmal sowie der historischen Parkanlage wachsen zu einem Gesamterlebnis zusammen. Das verbindende Element wird die Zeit sein; ihre Spuren und unser Umgang mit ihr». (Bild: Ingo Hoehn (Luzern, 3. September 2018))
Regierungsrat Reto Wyss betonte die Wichtigkeit des Gletschergartens für den Kulturkanton Luzern. Seit jeher sei der Gletschergarten beliebtes Ausflugsziel für Generationen von Schulklassen und Familien und bilde mit seinen Inhalten im Naturpark und Museum eine wertvolle Oase, um über uns Menschen im Lichte von vergangenen Jahrmillionen nachzudenken. (Bild: Ingo Hoehn (Luzern, 3. September 2018))
Schüler aus Rothenburg und der Stadt Luzern bei der Anschlagfeier. (Bild: Ingo Hoehn (Luzern, 3. September 2018))
Hier wird der Felsrundgang entstehen: Der stillgelegte Steinbruch im Wesemlinrain. (Bild: PD)
So könnte der Felsrundgang künftig aussehen (Visualisierung: PD)
Visualisierung des geplanten Projekts (Bild: PD)