Beim Hallwilersee hat sich eine Eisfläche gebildet

Auf den überschwemmten Feldern beim Hallwilersee hat sich eine grosse Natureisfläche gebildet. Sehr zur Freude vieler Ausflügler, welche die Gunst der Stunde genutzt haben und zu Fuss oder mit Schlittschuhen das Natureis genossen haben.

Merken
Drucken
Teilen
Mit Hockeyschlägern ausgerüstet, wagen sich Gross und Klein auf die Eisfläche in Seengen.
Diese Hockeyaner haben sogar die Schlittschuhe mitgebracht.
Dieses Mädchen nutzt das Natureis für ein Eiskunstlauf-Training.
Picknicken bei herrlichem Wetter.
Die Szenerie von oben.
Es folgen weitere Bilder vom Eis-Spass am Hallwilersee.
Im Wald zwischen Böttstein und dem Gebiet Auenacher entspringen neun Quellen (Nünbrünne). Ein besonderer Anblick bietet sich Spaziergängern zurzeit dank der seltenen Eisformationen.
Im Wald zwischen Böttstein und dem Gebiet Auenacher entspringen neun Quellen (Nünbrünne). Ein besonderer Anblick bietet sich Spaziergängern zurzeit dank der seltenen Eisformationen.
Im Wald zwischen Böttstein und dem Gebiet Auenacher entspringen neun Quellen (Nünbrünne). Ein besonderer Anblick bietet sich Spaziergängern zurzeit dank der seltenen Eisformationen.
Seengen am 14. Februar 2021.
Seengen am 14. Februar.
Seengen am 14. Februar 2021.
Eisig schön: Am Bielersee in La Neuveville.
Auch die Schneekreaturen (hier in Würenlos) dürfen nicht fehlen.
Dieses schöne Bild entstand beim Entennest Aarau/Schönenwerd.