Bildstrecke

Selbstunfall in Oberiberg fordert fünf Verletzte

Rettungseinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst am Freitagabend im Hoch-Ybrig. Ein Fahrzeug mit fünf jungen Insassen prallte in einen Baum. Alle Beifahrer im Teenager-Alter mussten ins Spital. Dem 20-jährigen Lenker wurde das «Billett» abgenommen.

Geri Holdener/bote.ch
Drucken
Teilen
Das demolierte Fahrzeug war in einen Baum (rechts) gefahren.
Massiver Aufprallschaden auf der Fahrerseite.
Rot eingekreist die Unfallstelle im Hoch-Ybrig.
Den Spuren nach muss der Aufprall heftig gewesen sein.
Nach etwa zehn Metern blieb der Wagen liegen.
Eine Person auf dem Hintersitz wurde durch die Feuerwehr geborgen.
Die eingedrückte Frontscheibe.
Ein Feuerwehrmann weist die Rega ein.
Einer der Rettungshelis setzt zur Landung an.
Die Feuerwehr unterhalb der Unfallstelle bei der Fuederegg.
Rettungskräfte vor Ort.
Drei Verletzte wurden ins Spital geflogen.
Der Rettungsdienst Lachen bringt einen Patienten ins Spital.
Die Unfallstelle war abgelegen.