Ad Astra Sarnen steigt in die NLA auf

Der erstmalige Aufstieg von Ad Astra Sarnen in die NLA ist Tatsache. Die Obwaldner Unihockeyaner gewinnen in Kloten 6:5 nach Verlängerung. Basil von Wyl schiesst Ad Astra nach knapp vier Minuten ins Glück.

Drucken
Teilen
Valerio Läubli (Nr. 9, Ad Astra Sarnen) spielt den Pass an Patrick Kapp (Nr. 96, Kloten-Dietlikon Jets) vorbei. (Bild: Claudio Schwarz, Kloten, 13. April 2019)
Jürg Graf (Nr. 11, Kloten-Dietlikon Jets) mit Markus Abegg (Nr. 15, Ad Astra Sarnen) im Zweikampf. (Bild: Claudio Schwarz, Kloten, 13. April 2019)
Marco Schöni (Nr. 33, Ad Astra Sarnen) im Zweikampf mit Yannick Jaunin (Nr. 57, Kloten-Dietlikon Jets). (Bild: Claudio Schwarz, Kloten, 13. April 2019)
Sarner Torjubel zum 4:3. (Bild: Claudio Schwarz, Kloten, 13. April 2019)
Mario Britschgi (Nr. 1, Ad Astra Sarnen) im Tor von Sarnen. (Bild: Claudio Schwarz, Kloten, 13. April 2019)
Robin Markström (Nr. 14, Ad Astra Sarnen) kracht in die Bande. (Bild: Claudio Schwarz, Kloten, 13. April 2019)
Jonas Höltschi (Nr. 24, Ad Astra Sarnen) mit einem Abschlussversuch. (Bild: Claudio Schwarz, Kloten, 13. April 2019)
Robin Markström (Nr. 14, Ad Astra Sarnen) im Zweikampf mit Patrick Kapp (Nr. 96, Kloten-Dietlikon Jets). (Bild: Claudio Schwarz, Kloten, 13. April 2019)
Heissblütige Fans von Sarnen. (Bild: Claudio Schwarz, Kloten, 13. April 2019)
Tatu Eronen (Nr. 23, Ad Astra Sarnen) im Zweikampf mit Markus Kulmala (Nr. 88, Kloten-Dietlikon Jets). (Bild: Claudio Schwarz, Kloten, 13. April 2019)
Ad Astra Sarnen bei der Torhüterbeschwörung. (Bild: Claudio Schwarz, Kloten, 13. April 2019)
Sarner Torjubel zum 0:1. (Bild: Claudio Schwarz, Kloten, 13. April 2019)