Beim Verkehrshaus Luzern kommt es zu grossen Änderungen im Vorstand

Beim Verkehrshaus der Schweiz kommt es zu grossen personellen Veränderungen: Mit Hans Koller, René Stammbach und Peter Steiner dankten gleich drei bisherige Mitglieder ab. Neu im Vorstand sind Olivier Fantino und Pascal Kreder.

Drucken
Teilen
In den Vorstand wiedergewählt: Franz Steinegger an der 72. Mitgliederversammlung des Verkehrshauses der Schweiz. (Bild: PD)

In den Vorstand wiedergewählt: Franz Steinegger an der 72. Mitgliederversammlung des Verkehrshauses der Schweiz. (Bild: PD)

An der Mitgliederversammlung gaben gleich drei Vorstandsmitglieder ihren Rücktritt bekannt. Dies geht aus einer Mitteilung vom Verkehrshaus der Schweiz hervor. Hans Koller, René Stammbach und Peter Steiner werden von Olivier Fantino und Pascal Kreder abgelöst. Fantino ist Geschäftsführer von strasseschweiz, Kreder Delegierter des Verwaltungsrates von Reflection Marketing. Komplettiert wird der Vorstand von Franz Steinegger, Urs W. Studer, Kathrin Amacker, Paul Kurrus und Beat Züsli. Sie alle wurden an der Mitgliederversammlung wiedergewählt.

Neben den Mutationen auf Vorstandsebene haben die Mitglieder des Verkehrshauses Luzern auch die Statuten angepasst. So sind die Mitgliederkategorien und die Mitgliederbeiträge beispielsweise nicht mehr Teil der Statuten, sondern werden jedes Jahr neu festgelegt.

An der von Vereinspräsident Franz Steinegger geleiteten Mitgliederversammlung blickte Verkehrshaus- Direktor Martin Bütikofer auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Die Jahresrechnung schloss mit einem Unternehmensgewinn von CHF 329'409 ab. Dies entspräche einem guten Geschäftsergebnis. (pd/stp)