Demonstration

An «Tanz-Dich-frei»-Demo in Winterthur verlor Polizist das Gehör

An der "Tanz-dich-frei"-Demonstration vom 21. September in Winterthur hat nicht nur eine 19-jährige Demonstrantin eine schwere Augenverletzung erlitten: Ein junger Polizist verlor zudem auf einem Ohr sein Gehör.

Drucken
Teilen
"Tanz dich frei"-Demonstration am 21. September in Winterthur

"Tanz dich frei"-Demonstration am 21. September in Winterthur

Keystone

Nicht nur eine 19-jährige Demonstrantin wurde verletzt: Ein junger Polizist verlor an der «Tanz-dich-frei»-Demonstration auf einem Ohr sein Gehör. Wie Kommandant Fritz Lehmann am Dienstag in der SRF-Sendung «Schweiz aktuell» sagte, will die Stadtpolizei untersuchen, wie es im Falle der 19-Jährigen zur Augenverletzung gekommen ist. Wie es nun ein einer Mitteilung der Stadtpolizei heisst, wurden auch drei Polizisten verletzt.

Am schlimmsten habe es einen jungen Polizisten getroffen: Ein Kundgebungsteilnehmer habe gezielt eine Knallpetarde gegen ihn geworfen. Dabei habe der Polizist "auf einem Ohr einen totalen Hörverlust erlitten".