Zürich

Auto überschlägt sich nach Kollision, Lenkerin musste von Passanten aus Auto gerettet werden

Drucken
Teilen
Die Lenkerin eines verunfallten Fahrzeugs auf der Bellerivestrasse musste von Passanten aus dem Auto befreit werden. (Symbolbild)

Die Lenkerin eines verunfallten Fahrzeugs auf der Bellerivestrasse musste von Passanten aus dem Auto befreit werden. (Symbolbild)

KEYSTONE/WALTER BIERI

Ein Auto hat sich am Donnerstagabend auf der Zürcher Bellerivestrasse nach einer Kollision mit einem anderen Fahrzeug überschlagen. Die Lenkerin musste von Passanten aus dem Fahrzeug befreit werden.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen fuhr eine Lenkerin in ihrem hellen Personenwagen gegen 22:45 Uhr vom Bellevue her auf der mehrspurigen Bellerivestrasse in Richtung Tiefenbrunnen. Auf Höhe Bellerive-/Klausstrasse kam es zur Kollision mit einem Lenker eines schwarzen SUV-Fahrzeuges, wie die Stadtpolizei Zürich am Freitag mitteilte.

Daraufhin überschlug sich das helle Fahrzeug und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Die Lenkerin, die sich alleine im Fahrzeug befand, konnte mit der Hilfe von Passanten aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie musste durch die Sanität von Schutz und Rettung Zürich mit leichten Verletzungen zur Überprüfung ins Spital gebracht werden. Der Unfallhergang ist laut Polizei noch unklar.