Bürgeln (TG)

Autofahrerin gerät auf Gegenfahrbahn und schlitzt Wohnmobil auf

Bei der Kollision mit einem Wohnmobil wurde am Montagabend in Bürglen die Lenkerin eines Personenwagens mittelschwer verletzt. Sie hatte kurz nicht aufgepasst, war auf die Gegenfahrbahn geraten und ist dort mit einem Wohnmobil kollidiert.

Drucken
Teilen
Auto schlitzt in Bürgeln Wohnmobil auf
5 Bilder
Das Wohnmobil wrude aufgeschlitzt, das Innenleben ist deutlich sichtbar.
Gespenstische Szenerie in Bürgeln (TG) nach dem Unfall: Die Gegenstände liegen weit verstreut.
Das unfallverursachende Auto: Der Wagen ist total zerstört.

Auto schlitzt in Bürgeln Wohnmobil auf

Newspictures

Die 33-jährige Autolenkerin fuhr kurz nach 18 Uhr auf der Weinfelderstrasse Richtung Weinfelden. Am Ortsende geriet sie infolge einer Unaufmerksamkeit auf die Gegenfahrbahn und kollidierte seitlich mit dem Richtung Bürglen fahrenden Wohnmobil eines 55-jährigen Lenkers. Durch die Kollision wurde ihr Fahrzeug zurück auf die rechte Strassenseite geschleudert und prallte in einen dort abgestellten Wagen.

Die Lenkerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Stützpunktfeuerwehr Weinfelden befreit werden. Mit mittelschweren Verletzungen wurde sie, zusammen mit dem mitfahrenden Sohn, durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Das Kind und die beiden Personen im Wohnmobil wurden leicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 60'000 Franken.

Die Weinfelderstrasse blieb 3,5 Stunden für jeglichen Verkehr gesperrt. (rsn)