Kriminalität

Berner Polizei klärt Einbruchserie in mehreren Kantonen

Die Berner Kantonspolizei hat aufgrund einer im Kanton Obwalden gesicherten DNA-Spur eine Serie von neun Einbruchdiebstählen aufgeklärt. Der 20-jährige mutmassliche Einbrecher befindet sich in Haft.

Drucken
Teilen
Wenn die Bewohner weg waren, stieg der Einbrecher in die Wohnungen oder Häuser ein. (Symbolbild)

Wenn die Bewohner weg waren, stieg der Einbrecher in die Wohnungen oder Häuser ein. (Symbolbild)

KEYSTONE/WALTER BIERI

Er hat gestanden, neun Einbruchdiebstähle in den Kantonen Bern, Luzern, Obwalden, Solothurn, St. Gallen und Thurgau begangen zu haben. Dabei erbeutete er Bargeld und Gegenstände im Gesamtwert von etwa 135'000 Franken, wie die regionale Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland und die Berner Kantonspolizei am Mittwoch mitteilten.

Der Mann verschaffte sich jeweils in Abwesenheit der Bewohner Zutritt zu Wohnungen und Häusern. Dank der im Kanton Obwalden gesicherten DNA-Spur wurde der Mann identifiziert und im November 2017 durch eine Patrouille des Grenzwachtkorps in Basel angehalten.

Erste Abklärungen ergaben dann, dass der Mann auch bei einem Einbruch von Januar 2017 in Worben BE eine DNA-Spur hinterlassen hatte. Im Zug der Einvernahmen gab er die weiteren Einbruchdiebstähle zu.

Die Polizeibilder vom Januar:

Baden (AG), 28. Januar Zwei Autofahrer hielten auf der Autobahn an. Ein nachfolgender Automobilist bemerkte die stehenden Fahrzeuge zu spät und kollidierte mit einem.
57 Bilder
Zeiningen (AG), 29. Januar In Zeiningen kam es zwischen einem Nissan und einem Ford zu einer seitlich-frontalen Kollision. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei dürfte die Nissan-Fahrerin den Vortritt missachtet haben. Drei Personen wurden beim Unfall verletzt und mussten mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden.
Schindellegi (SZ), 27. Januar Von weitem sichtbare Flammen: Remise in Schindellegi SZ brannte komplett aus.
Cham (ZG), 27. Januar Bei einem Selbstunfall in Cham hat ein 64-jähriger Automobilist am Samstagnachmittag einen Sachschaden von 150'000 Franken verursacht.
Rothrist (AG), 25. Januar Zwei Autos prallen im dichten Abendverkehr auf der A2 bei Rothrist ineinander. Zwei Drängler hatten Fahrer in der Kolonne zu starken Bremsmanövern gezwungen. Verletzt wird niemand.
Laufen BL, 23. Januar Ein 69-jähriger Personenwagenlenker fuhr kurz nach der Verzweigung Röschenzstrasse/Bromberg rechts ab der Fahrbahn und kollidierte mit einem grossen Stein. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam auf der gegenüberliegenden Seite auf dem Trottoir zum Stillstand. Er wurde leicht verletzt. Er war alkoholisiert, ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,8 mg/l, das entspricht 1,6 Promille.
Birmensdorf AG, 23. Januar Eine Smart-Lenkerin fuhr auf der A1 langsam an eine Unfallstelle mit vier involvierten Fahrzeugen heran und wollte auf den mittleren Fahrstreifen wechseln, um sie zu umfahren. Dabei übersah sie ein herannahendes Auto und kollidierte mit dieseem. Der Smart wurde gegen das Polizeiauto geschoben. Ein Polizist, der zwischen Smart und Polizeiauto stand, wurde touchiert, blieb aber unverletzt.
Muttenz BL, 23. Januar Eine Autolenkerin wollte die Fahrspur wechseln, übersah dabei aber einen Personenwagen, der auf der linken Fahrspur an ihr vorbei fuhr. Ihr Auto kollidierte frontal mit einem Leitbalken und mit der Leitplanke, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Stillstand. Die Lenkerin und ihre Beifahrerin konnten mit Hilfe eines Zeugen aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie mussten zur Kontrolle in ein Spital.
Wangen-Brüttisellen ZH, 23. Januar Ein Lieferwagen kam auf der Oberlandautobahn A53 von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete auf dem Dach. Zwei Personen, ein 36-jähriger Mann und eine 24-jährige Frau, wurden verletzt. Die Autobahnbahn musste für die Bergung gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt.
Killwangen AG 23. Januar Im Morgenverkehr kam es auf der A1 zu einer Auffahrkollision zwischen sieben Autos. Zwei Beteiligte wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 100'000 Franken.
Hausen AG, 23. Januar Ein Lieferwagenanhänger ist am Montag in Hausen direkt vor die Seite eines entgegenkommenden Autos gekippt. Die Insassen des Autos, ein 71-jähriger Mann und seine 70-jährige Ehefrau, erlitten leichte Verletzungen. Sie mussten ins Spital.
Menzingen ZG, 22. Januar Aus noch ungeklärten Gründen ist am Montagnachmittag ein 23-jähriger Mann mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem Lastwagen kollidiert. Der Lenker wurde in seinem Auto eingeklemmt und schwer verletzt.
Solothurn SO, 21. Januar Ein Automobilist an der «Untere Steingrubenstrasse» hat sowohl einen Baum wie auch ein Strassensignal angefahren und beschädigt. Beim Verursacherfahrzeug dürfte es sich um einen schwarzen Saab handeln.
Affoltern am Albis ZH, 19. Januar Am Freitagnachmittag fährt eine 59-jährige Lenkerin mit ihrem Auto gegen einen Elektro-Verteilkasten. Zuvor hatte das Fahrzeug bei einem Kreisel die Mittelinsel touchiert und war über den rechten Strassenrand hinausgefahren. Wegen des Unfalls und für die Reparatur des Verteilkastens musste in einem Teil von Affoltern am Albis der Strom ausgeschaltet werden. Ungefähr um 22 Uhr konnte der Strom wieder eingeschaltet werden.
Netstal GL, 21. Januar Ein 33-jähriger Lenker unter Alkoholeinfluss verliert auf der Landstrasse in Netstal die Kontrolle über sein Fahrzeug, gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem Zaun. Er verletzt sich leicht an der Stirn.
Wiedlisbach BE, 21. Januar Ein 19-jähriger Autofahrer verursachte am frühen Sonntagmorgen auf der A1 einen Selbstunfall mit Totalschaden. Zwischen der Autobahnraststätte Deitingen Süd und der Ausfahrt Wangen an der Aare nickte er kurz ein. Das Auto kam ins Schleudern und prallte wuchtig in die Leitplanke.
Biel-Benken BL, 20. Januar Auf der Hauptstrasse in Biel-Benken hielt ein 20-jähriger Autofahrer an einem Fussgängerstreifen. Danach beschleunigte er so stark, dass er die Kontrolle über das Auto verlor und in einer Betonmauer landete.Verletzt wurde niemand, aber am Fahrzeug entstand ein grosser Sachschaden.
Egerkingen SO, 20. Januar Bei der Autobahnauffahrt Egerkingen in Richtung Luzern ist es zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Dabei fing das Auto des mutmasslichen Unfallverursachers Feuer und brannte komplett aus. Glücklicherweise wurde beim Unfall niemand verletzt.
Flumenthal SO, 20. Januar Bei einer Auffahrkollision auf der A1 bei Flumenthal zogen sich zwei Personen Verletzungen zu. Drei Autos waren in den Unfall involviert.
Balsthal SO, 20. Januar Weil ein Pick-up-Lenker auf der Lindenallee in Balsthal einem ihm entgegen kommenden Auto ausweichen musste, verlor dieser die Kontrolle über das Auto und prallte in eine Mauer. Dabei wurde der Fahrzeuglenker leicht verletzt, der Pick-up erlitt einen Totalschaden.
Ebnet LU, 20. Januar Ein Auto prallte am frühen Morgen in die Wegkapelle an der Hauptstrasse zwischen Ebnet und Entlebuch. Der Lenker war am Steuer eingeschlafen. Er blieb unverletzt. Sein Auto erlitt einen Totalschaden. Der Schaden an der Kapelle beläuft sich auf mehrere Tausend Franken.
Suhr AG, 18. Januar Ohne Führerausweis und mit einem nicht eingelösten Auto flüchtete ein 20-jähriger Autofahrer Mittwochnacht in Oberentfelden vor der Polizei. Bei seiner waghalsigen Fahrt verunfallte der Sri Lanker wenig später in Suhr. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Auto und prallte heftig gegen zwei Bäume. Er verletzte sich nicht.
Endingen (AG), 18. Januar Gleich zwei Jugendliche verunfallten am selben Morgen auf der Buckstrasse: Erst kollidiert ein 15-Jähriger mit einem Baum, der auf der Strasse lag, später eine 15-jährige Velofahrerin ebenfalls mit einem Baum auf der Strasse. Beide mussten von der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Die Bäume dürften wegen des starken Windes auf die Strasse geflogen sein.
Etzwilen TG, 17. Januar Bei einem Selbstunfall auf einer Lernfahrt wurden am Mittwochnachmittag in Etzwilen beide Fahrzeuginsassen mittelschwer verletzt. Sie mussten durch die Rega und den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. bisher ungeklärten Gründen verlor er auf der geraden Strecke die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet über die Gegenfahrbahn und prallte in einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Baum entwurzelt und das Auto kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.
Wittenwil TG, 17. Januar Ein 29-jähriger Autofahrer bremst stark ab, sein Auto gerät auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen und auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidiert das Fahrzeug frontal mit dem entgegenkommenden Auto einer 67-jährigen Fahrerin. Die Autofahrerin wird beim Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und musst durch die Stützpunkfeuerwehr Frauenfeld geborgen werden. Sie wird mittelschwer verletzt und durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt total rund 20'000 Franken.
Schüpfheim LU, 17. Januar Im Gebiet Chnubel gerät der Anhänger eines Lastwagens aus noch ungeklärten Gründen ins rechtsseitige Wiesland. Während der Lastwagen auf der Strasse bleibt, wird der Anhänger die Böschung entlang gezogen und kollidiert mit zwei Kurvenblenden und drei Markierungspfosten. Schliesslich kippt der Anhänger zur Seite und verliert die geladenen Strohballen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 9500 Franken.
Weite SG, 17. Januar Auf der Autobahn A13 kippt ein Lieferwagen mit Anhänger wegen einer Windböe um. Es gab keine Verletzten.
Lupfig AG, 17. Januar Kurz vor 2 Uhr nachts verunglückt der 28-jährige Lenker dieses Autos bei einem Selbstunfall: Der Tscheche fährt auf der Bahnhofstrasse in Lupfig in Richtung Dorf. Beim Kreisverkehr Dorfstrasse fährt er geradeaus über den Kreisel, kollidiert mit einer Strassenlampe und prallt in eine Hauswand. Er verstirbt noch auf der Unfallstelle.
Balm bei Günsberg SO, 17. Januar Nachts fängt ein Autounterstand an zu brennen. Das Feuer greift auf ein Auto über, das vollständig ausbrennt. Ursache dürfte gemäss ersten Erkenntnissen der Polizei ein Glimmbrand im Bereich des Autounterstandes sein, der «aufgrund von vermeintlich erkalteter Asche» entstand. Der Sachschaden beträgt gemäss ersten Schätzungen mehrere 10'000 Franken. Verletzt wurde niemand.
Oensingen SO, 17. Januar Auf dem Areal des Zeughauses in Oensingen hat eine Windböe das Dach eines Unterstandes erfasst und dieses gegen eine Fahrleitung der SBB geschleudert. Weil sowohl das Dach wie auch Teile der Fahrleitung auf den Gleisen liegen blieben, musste der Bahnverkehr im Bereich des Schadenortes eingestellt werden. Verletzt wurde niemand.
Rotkreuz ZG, 17. Januar Auf der Autobahn A4 kam es wegen Unaufmerksamkeit zu einem Verkehrsunfall. Fünf Fahrzeuge waren involviert. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt 25'000 Franken.
Oberwil BL, 16. Januar Ein 82-jähriger Autofahrer wollte in Oberwil einen Bus überholen, übersah jedoch die Verkehrsinsel. Der Mann und seine Beifahrerin wurden beim Unfall verletzt. Beide mussten ins Spital gebracht werden.
Benken SG, 15. Januar Auf der Autobahn A3 gerät die Lenkerin eines PWs von der Fahrbahn.
Laufenburg AG, 15. Januar Das leerstehende Restaurant Schützen in Laufenburg gerät in Brand. Aus den oberen Stockwerken, wo Sozialwohnungen untergebracht sind, mussten fünf Personen gerettet werden. Sie erlitten Rauchvergiftungen. Ein 24-jähriger Schweizer wird verdächtigt, den Brand gelegt zu haben.
Dietwil AG, 14. Januar Ein 49-jähriger Autolenker hat bei einem Überholmanöver auf der A14 die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren und kollidierte heftig mit der Leitplankte.
Kalifornien, USA, 14. Januar Ein unter Drogeneinfluss stehender Raser ist mit seinem Auto bei einem Zahnarzt gelandet – im ersten Stock. Der Mann hatte nach Polizeiangaben sein Auto mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch Santa Ana gesteuert und war dabei auf den erhöhten Mittelstreifen der Hauptstrasse geraten, worauf das Auto abhob.
Basel, 13. Januar Ein Auto prallt in einer 20er- Zone in einen Betontrog, der eigentlich zur Verkehrsberuhigung dient. Der Wagen schob die Absperrung 20 Meter weit. Erst an einer Strassenbeleuch­tung wurde der Trog gestoppt.
Dübendorf ZH, 12. Januar Ein 49-jähriger Autofahrer hat am Freitagmorgen in Dübendorf einen Selbstunfall verursacht und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Ambulanz brachte den Mann mit unbekannten Verletzungen ins Spital.
Davos GR, 12. Januar Ein Skifahrer ist am Freitagabend in Davos unter die Raupe eines Pistenfahrzeugs geraten. Der 51-Jährige wurde dabei an Beinen und Hüften mittelschwer verletzt.
Döttingen AG, 11. Januar Ein SBB-Regionalzug ist in Döttingen mit einem Transportanhänger in Gleisnähe kollidiert. Es gab keine Verletzten.
Hermetschwil-Staffeln AG, 10. Januar Ausserhalb von Hermetschwil ist ein vollbeladener Lastwagen umgekippt. Der Fahrer zog sich mittelschwere Verletzungen zu. Der Sachschaden beträgt 150'000 Franken.
Klingnau AG, 10. Januar In Klingnau ist eine Fischzucht niedergebrannt. Die Mehrheit der Fische hat überlebt, Personen kamen keine zu Schaden. Die Feuerwehr stand mehrere Stunden im Einsatz.
Brennau SZ, 9. Januar Ein Autofahrer geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte seitlich-frontal mit einem entgegenkommenden Auto. In der Folge kollidierte er auch frontal mit einem entgegenkommenden Lieferwagen. Fünf Personen wurden verletzt.
Neuenkirch (LU), 8. Januar Ein 28-jähriger Schweizer ist aus bisher unklaren Gründen von der Strasse abgekommen und in ein Einfamilienhaus gefahren
Lumneins GR, 7. Januar Bei einer Frontalkollision auf der Oberalpstrasse bei Lumneins sind am Sonntagmorgen fünf Personen verletzt worden. Ein 55-jähriger Automobilist geriet in einer vereisten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn, wo er in einen entgegenkommenden Personenwagen prallte. Zwei der fünf Insassen der Autos wurden mittelschwer, drei leicht verletzt.
Rapperswil-Jona SG, 7. Januar Beim einem Whirlpool auf dem Dach eines Hauses brach am Sonntagnachmittag ein Feuer aus. Die Feuerwehr konnte den Brand mit einem Gartenschlauch, den sie auf dem Dach fanden, löschen. Als Brandursache steht ein technischer Defekt im Bereich des Whirlpools im Vordergrund.
Basel-Landschaft, 6. Januar Die Polizei Basel-Landschaft hat eine professionell betriebene Hanf-Indooranlage ausgehoben. Sämtliche Drogen wurden beschlagnahmt. Bei einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn A2 hatten Polizisten in einem Lieferwagen starken Marihuanageruch festgestellt. Bei der Fahrzeugdurchsuchung fanden sie zahlreiche Setzlinge für THC-Marihuana. Der Fahrer sowie der Beifahrer wurden vorübergehend festgenommen. Auf die Anlage stiess die Polizei am Wohnort von einem der beiden Männer.
Goldach SG, 5. Januar Ein Personenwagen ist auf der Autobahn A1, bei der Rastplatzes Sulzberg, aus unbekannten Gründen in Vollbrand geraten. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Der Fahrer hielt auf dem Pannenstreifen an, als Rauch aus dem Fahrzeug aufstieg. Weniger später ging dieses in Flammen auf. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf 3000 Franken.
Klosters GR, 5. Januar Die Feuerwehr hat in der Nacht auf Freitag zu ungewöhnlichen Mitteln greifen müssen: Ein brennender Stall in einer abgelegenen Siedlung wurde mit einem Pistenfahrzeug gelöscht. Dabei schob eine Pistenmaschine Schnee auf den brennenden Stall. Die Brandursache ist unklar.
Oberdiessbach BE, 5. Januar Bei einer Frontalkollision in werdem sieben Autoinsassen verletzt, darunter drei Kinder. Die Lenkerin und der Beifahrer des einen Unfallfahrzeuges erlitten schwere Verletzungen. Eines der Autos geriet auf die andere Strassenseite, dann kam es zur Kollision. Die genaue Ursache ist unklar.
Altstätten SG, 4. Januar Ein Schrebergartenhaus wird durch einen Brand stark beschädigt. Die Feuerwehr konnte, kurz vor 22.30 Uhr alarmiert, den Brand rasch löschen. Die Brandursache ist unklar. Verletzt wurde niemand.
Möhlin AG, 4. Januar Ein Lastwagen mit Anhänger kam in Möhlin, beim Kreisel Landstrasse/Salinenstrasse, von der Strasse ab und fuhr ins Grüne, schafft es aber, den Anhängerzug wieder auf die Fahrbahn zu lenken. Dabei geriet dieser auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden VW Polo kollidierte. Der Lastwagenlenker fuhr weiter und wird gesucht. Verletzt wurde niemand, der VW aber stark beschädigt.
Füllinsdorf BL, 3. Januar Bei einem Selbstunfall auf der kantonalen Autostrasse A22 überschlägt sich ein Fahrzeug, bevor es auf dem Dach liegend, bei der Mittelleitplanke zum Stillstand kommt. Der Lenker (23) muss zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden.
Jonschwil SG, 3. Januar Bei einem Selbstunfall gerät ein Auto von der Strasse – der 21-jährige Lenker verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. Die 26-jährige Mitfahrerin wird leicht verletzt. Durch den Unfall entstanden ein Sachschaden sowie ein Drittschaden im Wert von mehreren hundert Franken.
Kirchberg SG, 3. Januar Bei Schweissarbeiten gerät die Fahrzeugkabine eines Lastwagens in Brand. Ein 28-jähriger Mann wird leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt über 100'000 Franken.
Unfall Hirschthal
Kloten ZH, 1. Januar In der Silvesternacht kam es in Kloten zu einer Kollision zwischen zwei Autos. Ein Fahrzeug geriet ins Schleudern, fuhr die linksseitige Böschung hoch und blieb dort, nach mehrfachen Überschlägen stehen. Zwei Personen wurden verletzt.

Baden (AG), 28. Januar Zwei Autofahrer hielten auf der Autobahn an. Ein nachfolgender Automobilist bemerkte die stehenden Fahrzeuge zu spät und kollidierte mit einem.

Kapo AG