Drogenfund

Freiburger Polizei hebt in Burg bei Murten Indoor-Hanfanlage aus

Im Kanton Freiburg hat die Polizei eine grössere Indoor-Hanfanlage ausgehoben. Im Untergeschoss eines Hauses in Burg bei Murten fanden die Ermittler rund 450 Hanfpflanzen und an die 200 Stecklinge.

Drucken
Teilen
Ein lukratives Geschäft: Indoor-Hanfanlagen (Archiv)

Ein lukratives Geschäft: Indoor-Hanfanlagen (Archiv)

Keystone

Auch 2,3 Kilogramm Marihuana und Bargeld in der Höhe von rund tausend Franken wurden sichergestellt, wie die Freiburger Kantonspolizei am Dienstag mitteilte.

Der Hausbewohner wurde angehalten. Er gab zu, Hanf angebaut, verkauft und konsumiert zu haben. Nach Angaben der Polizei handelte der Mann allein. Die Staatsanwaltschaft untersucht nun den Fall.