autounfall in zwingen wegen sekundenschlaf

Junglenkerin verursacht Frontalkollision - wegen Sekundenschlaf

In Zwingen passiert es: Die 18-jährige Lenkerin verfällt kurz vor einer Kreuzung in einen Sekundenschlaf und rammt frontal in ein korrekt entgegenkommendes Fahrzeug.

Drucken
Teilen
Zwingen Sekundenschlaf Autokollision
3 Bilder

Zwingen Sekundenschlaf Autokollision

Es geschah am Sonntagmorgen, Punkt 08:48 Uhr. Eine aus der Nähe kommende Schweizerin ist auf der Baselstrasse in Richtung Laufen unterwegs.

Bei der Verzweigung mit der Reckholderstrasse verliert sie ihren Kampf gegen die Müdigkeit: Sie fällt in einen Sekundenschlaf und gerät auf die Gegenfahrbahn.

Dort trifft sie frontal auf ein korrekt entgegenkommendes Fahrzeug. Der 48-jährige Lenker übersteht den Unfall wie die erst 18-jährige Verursacherin unverletzt.

Die Reparatur der beiden Fahrzeuge wird hingegen teuer werden; der Sachschaden ist erheblich, beide mussten abgeschleppt werden.

Um zu verhindern, dass Öl in die Kanalisation läuft, musste zudem noch die Feuerwehr ausrücken. Gegen die Junglenkerin wurde Anzeige erstattet. (mik)