Tötungsdelikt

Mann fährt in St. Gallen Ehefrau mit Auto tot

Der Kosovare, der am Dienstagmittag in St. Gallen seine 40-jährige Frau in St. Gallen totgefahren haben soll, ist verhaftet worden. Die Polizei hat Hinweise, dass der 44-Jährige seine getrennt von ihm lebende Frau absichtlich überfuhr.

Drucken
Teilen
Tötungsdelikt in St. Gallen
5 Bilder
Die Polizei hat Hinweise, dass der getrennt lebenden Ehemann seine Frau absichtlich überfahren hat.
Nach dem 44-jährigen Mann aus dem Kosovo wird gefahndet, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte.
Der Fahrer sei kurz zur verunfallten Person hingegangen und danach weggefahren.
Das Delikt geschah gegen 12.30 Uhr

Tötungsdelikt in St. Gallen

Newspictures

Das sagte Polizeisprecher Hans Peter Eugster der Nachrichtenagentur sda. Um 12.30 Uhr wollen mehrere Zeugen gesehen haben, wie die auf der Sittertalstrasse gehende Frau von ihrem Ehemann überfahren wurde. Der Fahrer sei kurz zur am Boden liegenden Person hingegangen und danach weggefahren.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach dem Mann ein. Dieser konnte verhaftet werden.