Mülligen
Mercedes-Fahrerin drängt anderes Fahrzeug auf der Autobahn ab

Eine 62-jährige Österreicherin mit Wohnsitz im Kanton Zürich fuhr mit ihrem Mercedes-Benz auf der Autobahn A1 Richtung Mägenwil auf dem Überholstreifen. Plötzlich geriet sie nach rechts und fuhr in ein anderes Fahrzeug.

Merken
Drucken
Teilen
Der Dacia-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Der Dacia-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Kapo AG

Um 08.40 Uhr fuhr die 62-jährige Österreicherin mit ihrem Mercedes-Benz auf der Autobahn A1, Fahrbahn Bern, Richtung Mägenwil. Auf dem Überholstreifen fahrend geriet sie nach rechts, wo sich gleichzeitig ein Dacia befand. Bei Mülligen kollidierten die beiden Fahrzeuge, dabei verlor der Dacia-Fahrer, ein 59-jähriger Zürcher, die Herrschaft über sein Auto und geriet ins Schleudern. Dies teilt die Kantonspolizei Aargau mit.

Folglich prallte er gegen die Mittelleitplanke, wo sein Auto in entgegengesetzter Richtung zum Stillstand kam. Der Dacia-Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Durch ein zufällig herannahendes ausserkantonales Ambulanzteam wurde er betreut. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken. Die Mercedes-Fahrerin wird zur Anzeige gebracht.