Oberrüti

Mit 1,5 Promille: Frau rammt Inselschutzpfosten und fährt mit plattem Reifen weiter.

Eine Autofahrerin ist in einen Inselschutzpfosten in Oberrüti gefahren und setzte ihre Fahrt trotz plattem Reifen fort. Sie war alkoholisiert. Der Führerausweis wurde ihr abgenommen.

Drucken
Teilen
Ein ähnlicher Inselschutzpfosten hat die alkoholisierte Autofahrerin umgefahren und ist trotz Plattem Reifen weitergefahren (Symbolbild).

Ein ähnlicher Inselschutzpfosten hat die alkoholisierte Autofahrerin umgefahren und ist trotz Plattem Reifen weitergefahren (Symbolbild).

Daniel Vizentini

Ein Autofahrer meldete am Donnerstag, 27. Februar 2014, kurz nach 8 Uhr, der Kantonspolizei Aargau, dass eine Fahrerin von Wohlen her in einen Inselschutzpfosten in Oberrüti gefahren sei. Sie habe die Fahrt, ohne anzuhalten, fortgesetzt.

Die ausgerückte Polizeipatrouille konnte die Unfallfahrerin, eine 32-jährige Schweizerin, in Dietwil anhalten. Ihr Auto wies einen platten Vorderreifen auf.

Gegenüber den Polizisten gab die Lenkerin an, infolge Sekundenschlafs die Herrschaft über ihr Fahrzeug verloren zu haben. Allerdings konnte bei ihr Alkoholeinfluss festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemlufttest ergab einen Wert von über 1.5 Promille. Sie musste sich im Spital einer Blutprobe unterziehen.

Der Führerausweis wurde der 32-Jährigen durch die Kantonspolizei zu Handen des Strassenverkehrsamtes abgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamtzirka 10'000 Franken.