Fahndungserfolg

Polizei ermittelt Posträuber von Riehen

Ein Russe und ein Deutscher sollen im Oktober 2014 versucht haben, die Poststelle in Riehen zu überfallen. Die beiden 20-Jährigen konnten aufgrund einer DNA-Spur ermittelt werden. Beide Tatverdächtigen hatten bereits andere Straftaten zu verantworten

Drucken
Teilen
Fahndungserfolg für die Polizei Basel-Stadt.

Fahndungserfolg für die Polizei Basel-Stadt.

Keystone

Zur Identifikation geführt haben verschiedene Ermittlungen der Kriminalpolizei Basel-Stadt und der Kriminalpolizei in Lörrach, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt am Mittwoch mitteilte. Beide mutmasslichen Täter seien bereits zuvor bei zahlreichen Strafdelikten aufgefallen, wie ein Sprecher auf Anfrage erklärte.

Über die DNA-Spur des einen Täters haben die Ermittlungen zur zweiten Person geführt. Der 20-jährige Russe ist kürzlich in Basel festgenommen worden. Das Verfahren gegen den 20-jährigen Deutschen wird derweil durch die deutschen Strafverfolgungsbehörden geführt.

Die beiden maskierten Täter hatten am Nachmittag des 27. Oktober 2014 mit einer Waffe eine Kundin und Angestellte der Poststelle an der Bahnhofstrasse in Riehen bedroht und Geld gefordert. In der Folge griff ein Postkunde ein, der annahm, dass die Täter eine Imitationswaffe benützten. Das Räuberduo flüchtete darauf ohne Beute.