Polizeieinsatz

Psychisch kranker Mann erschiesst sich in Hedingen nach einem Familienstreit

Ein Familienstreit in Hedingen hat am Pfingstmontagabend einen Grosseinsatz der Polizei ausgelöst. Weil ein 59-Jähriger in seinem Keller mehrere Schüsse abgegeben hatte, wurde das ganze Quartier abgesperrt und die Verhandlungsgruppe der Polizei aufgeboten.

Drucken
Teilen
4 Bilder
Ein Familienstreit in Hedingen ZH löste einen Polizeieinsatz aus. Bei dem Familienstreit hatte sich der Vater selbst getötet.

Newspictures

Der Mann hatte schon seit Jahren psychische Probleme und verschanzte sich nach einem Familienstreit im Keller. Die Einsatzkräfte umstellten das Haus und versuchten, mit ihm Kontakt aufzunehmen. Als aber keine Antwort kam, stürmten die Grenadiere das Haus und fanden den Mann tot im Keller.

Wie ein Sprecher der Kantonspolizei auf Anfrage sagte, hatte der Mann mehrere Waffen bei sich in der Wohnung. Er sei auch polizeilich bekannt gewesen. Die Absperrung im Quartier konnte nach zwei Stunden wieder aufgehoben werden. Viele Leute seien wegen der Schüsse aufgeschreckt worden, sagte der Sprecher weiter.

Wie die Kantonspolizei am Dienstag mitteilte, kümmert sich nun ein Care-Team um den erwachsenen Sohn und die Ehefrau des Toten.