Schmuggler

Über 60 Kilo Silber an Zoll im Tessin beschlagnahmt

Zwei italienische Schmuggler haben am Mittwochabend versucht, rund 62 Kilogramm Silber ins Tessin zu bringen. Am Grenzübergang Stabio blieben sie allerdings hängen.

Drucken
Teilen
Eine glänzende Ladung hat Schmuggler an der italienischen Grenze zur Umkehr gezwungen (Symbolbild)

Eine glänzende Ladung hat Schmuggler an der italienischen Grenze zur Umkehr gezwungen (Symbolbild)

Keystone

Grenzwächter durchsuchten ihr Auto und fanden im Kofferraum unter anderem Schmuck, Barren, Kerzenhalter und Münzen im Wert von 30'000 Franken. Auch einzelne Schmuckstücke aus Gold seien zum Vorschein gekommen, teilte die Grenzwachtregion IV am Donnerstagabend mit.

Die beiden Männer, die nach Italien zurückkehren durften, müssen mit einer Strafe von mehreren tausend Franken rechnen.