Luterbach/Kriegstetten

Unbekannter schikaniert Lenkerin auf A1 und versperrt die Durchfahrt

Eine Autolenkerin wurde am Mittwochabend auf der Autobahn A1 von einem unbekannten Autolenker schikaniert. Bei der Ausfahrt Kriegstetten versperrte der Mann der Lenkerin den Weg und wurde tätlich.

Drucken
Teilen
Die Lenkerin wollte in Kriegstetten die Autobahn verlassen - der Unbekannte versperrte ihr in der Ausfahrt den Weg. (Symbolbild)

Die Lenkerin wollte in Kriegstetten die Autobahn verlassen - der Unbekannte versperrte ihr in der Ausfahrt den Weg. (Symbolbild)

AZ

Am Mittwoch kurz nach 17 Uhr war eine Autolenkerin auf der Autobahn A1 in Richtung Bern unterwegs. Bei der Verzweigung Luterbach fuhr ein unbekannter Fahrzeuglenker von der A5/Biel kommend auf die A1. Dieser schikanierte sie in der Folge mit Fahrmanövern.

Als sie schliesslich in Kriegstetten die Autobahn verlassen wollte, bog der Unbekannte ebenfalls in die Ausfahrt ein. Dort versperrte der Mann der Lenkerin schliesslich die Durchfahrt. Er stieg aus seinem Auto und wurde gegenüber der Frau tätlich.

Der Unbekannte setzte sein Fahrt daraufhin in Richtung Gerlafingen fort.

Der gesuchte Autolenker ist 30 bis 40 Jahre alt, etwa 175 bis 180 cm gross, von normaler Statur und sprach Schweizerdeutsch. Zum Zeitpunkt des Vorfalls trug er dunkle Kleidung und eine graue Wollmütze.

Bei seinem Auto handelt es sich um einen schwarzen BMW-Kombi (3er-Serie) mit dunkel getönten Scheiben.

Personen, welche Angaben zum unbekannten Autolenker oder dessen Fahrweise machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Biberist (Telefon 032 671 61 81) zu melden.

Insbesondere wird der Lenker eines Volvo SUVs mit FR-Kontrollschildern gesucht, welcher im Bereich der Verzweigung Luterbach direkt hinter der Autolenkerin fuhr. (pks)