Morges VD

Von Freund getötet: Leichengeruch führte Polizei zur 25-Jährigen

In Morges ist eine 25-jährige Frau während eines Streits Ende Oktober von ihrem Partner getötet worden. Ihre Leiche wurde allerdings erst eine Woche später am 4. November in der Wohnung entdeckt - wegen Leichengeruchs.

Drucken
Teilen
Polizisten waren wegen eines anderen Falls im Einsatz, als sie den Leichengeruch wahrnahmen (Symbolbild)

Polizisten waren wegen eines anderen Falls im Einsatz, als sie den Leichengeruch wahrnahmen (Symbolbild)

Keystone

Die Regionalpolizei Morges wurde wegen einem anderen Fall in das Gebäude in Morges gerufen und nahm beim Einsatz einen starken Geruch aus der Wohnung wahr. Die Polizisten brachen die Wohnung auf und fanden die bereits verweste Leiche der Frau auf einem Bett.

Umfangreiche Ermittlungen führten dann am vergangenen Freitag zur Verhaftung des Partners der jungen Frau, wie die Kantonspolizei Waadt am Donnerstag mitteilte. Der in der Region wohnhafte Schweizer gestand das Tötungsdelikt.

Er habe seine Freundin während des Streits am 28. Oktober am Hals gewürgt. Das Zwangs- und Massnahmengericht setzten den geständigen Täter in Untersuchungshaft.

Die Waadtländer Staatsanwalt machte am Donnerstagabend weder Angaben zur Beziehung noch zum Tathergang. Im Laufe der Untersuchung werden noch mehrere Personen befragt, wie der zuständige Staatsanwalt Xavier Christe auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte.