Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BONUS
Die Sammlung aller Web-Extras, auf die in der Zeitung hingewiesen wurde. 
Am kantonalen Schulsporttag in Sursee messen sich die Kinder unter anderem im Weitsprung. (Bild: Roger Grütter, 25. September 2018)

An diesem Sporttag gibt es mehr als nur Weitsprung

Rund 700 Luzerner Schüler haben sich am kantonalen Schulsporttag in Leichtathletik und Orientierungslauf gemessen. Daneben spielten sie Golf mit einem Frisbee – oder Tischtennis ohne Tisch.
Lucien Rahm
Luka Modric spielt für die kroatische Fussballnationalmannschaft im Final der WM gegen Frankreich. (Bild: EPA/Facundo Arrizabalaga (Moskau, 15. Juli 2018))

Luka Modric ist Weltfussballer des Jahres 2018

Am Montagabend hat die FIFA Luka Modric in London zum Weltfussballer des Jahres erkoren. Bei den Frauen machte die Brasilianerin Marta das Rennen.
Der Artikel von Jada Yuan. (Bild: nytimes.com)

New-York-Times-Journalistin verliert Laptop in Luzern – und verliebt sich in die Stadt

Für ihren neuesten Reisebericht ist die US-Journalistin Jada Yuan in die Zentralschweiz gekommen. Besonders gefallen hat ihr dabei das Luzerner Neubad.
Lucien Rahm
So könnte das Mehrgenerationenquartier dereinst aussehen. Die genauen Dimensionen sind allerdings noch nicht bekannt. (Screenshot aus dem Präsentationsvideo)

Hitzkirch: Hier soll das erste Generationen-Quartier auf dem Land gebaut werden

Fünf Gemeinden des Hitzkirchertals wollen dem Mangel an Pflegebetten entgegenwirken. Sie planen ein neues Quartier für Alt und Jung – das sei eine Neuheit auf der Landschaft.
Niels Jost

«Bully» – die Eishockey-Beilage der «Zuger Zeitung»

Der EV Zug startet am Freitag (19.45 Uhr) auswärts gegen Ambri-Piotta in die Saison. Hier lesen Sie das Magazin zum Saisonstart des EV Zug.
Sven Aregger
Momentan lächeln die Kandidatinnen und Kandidaten von zahlreichen Plakatwänden. Hier in Cham. Bild: Werner Schelbert (9. September 2018)

Gesamterneuerungswahlen 2018 im Kanton Zug

Der Kanton Zug begeht am 7. Oktober seinen «Super Sunday»: Die Wählerinnen und Wähler bestimmen den Regierungsrat, den Kantonsrat und die Gemeindebehörden neu.  Unser Dossier schafft Übersicht.

Darüber stimmt die Zentralschweiz am 23. September ab

Am 23. September wird die Schweizer Bevölkerung wieder an die Urne gebeten. Nebst drei nationalen Vorlagen wird in der Zentralschweiz auch über kantonale Anliegen abgestimmt. Eine Übersicht.
René Meier
Das 115 Tonnen schwere zweistöckige Haus wird mit diesem Kran auf das 28 Meter hohe Silo rechts gehievt (Bild: Keystone/Alexandra Wey).

Einfamilienhaus thront nun auf 28 Meter hohem Silo in Wikon

Der Traum einer Luzerner Familie ist Wirklichkeit geworden. Die Nosers aus Wikon werden bald in einem Haus wohnen, von dem man eine grandiose Aussicht geniesst.  Am Montagmorgen wurde ihr neues Haus aufs Silo gehoben und in Position gebracht.
Marc Benedetti
Strahlende Zentralschweizer am späten Samstagabend nach der Preisverleihung bei den Berufsmeisterschaften Swiss Skills. (Bild: Stefan Wermuth/PD (Bern, 15. September 2018))

Zentralschweizer räumen an Berufsmeisterschaften gross ab

30 Medaillen haben die Zentralschweizer Teilnehmer an den Swiss Skills in Bern gewonnen. Aufgefallen ist vor allem eine Berufsgruppe.
Yasmin Kunz

News, Porträts, Service: Alles zu den Wahlen im Kanton Zug

Der Kanton Zug begeht am 7. Oktober seinen «Super Sunday»: Die Wählerinnen und Wähler bestimmen den Regierungsrat, den Kantonsrat und die Gemeindebehörden neu. Unser Dossier schafft Übersicht.
Einblick in die Erweiterung des Gefängnis Grosshof in Kriens. Auf dem Bild zu sehen ist eine der neuen Zellen, welche verschlossen wird. Das Bild entstand am Donnerstag, 16. November 2017.Bild: (Pius Amrein / LZ)Gefängnis, Architektur, Gefangen, Gefangenschaft, Zelle, Schlüssel, Verschluss, Freiheitsentzug, Verwahrung

Luzerner Sexualstraftäter muss bald freigelassen werden

Das Bundesgericht verlängert die stationäre therapeutische Massnahme für einen ehemaligen Bodybuilder zum letzten Mal. Danach müssen die Behörden den Luzerner entlassen – nach 20 Jahren Freiheitsentzug.
Manuel Bühlmann
Serie

Aus dem Gericht

Missverständnisse, Irrtümer, Emotionen, Tragödien – Gerichte befassen sich bei weitem nicht nur mit kriminellen Machenschaften. Die «Zentralschweiz am Sonntag» besucht regelmässig Gerichtsfälle und gibt dem juristischen Streit ein menschliches – oft allzu menschliches – Gesicht.
Lena Berger
Niels Jost beim Selbstversuch. (Bild: Eveline Beerkircher (Ebikon, 12. September 2018))

Der Selbstversuch: Die erste Indoor-Surfwelle der Schweiz in Ebikon

In der Mall of Switzerland ist die schweizweit erste stehende Surfwelle eröffnet worden. Das Wasser türmt sich dabei bis zu 1,4 Meter auf. Wir haben die Welle bereits getestet.
Niels Jost
Serie

Lozärner Usdröck

In unserer Serie stellen wir typische Lozärner Usdröck vor, die in Vergessenheit geraten sind.
So könnte der gläserne Neubau beim Luzerner Theater aussehen (Visualisierung: Bosshard & Luchsinger)

Luzerner Theater wird grösser und spektakulärer

Die Erneuerung des Luzerner Theaters wird jetzt konkret. Architekten zeigen im Auftrag der Stadt, wie man das historische Gebäude erweitern – oder gar völlig neu bauen kann.
Robert Knobel
Serie

Das andere Interview

Roger Rüegger und Turi Bucher
Eine Szene aus der ersten Episode seines Videoblogs: Reto Schmidiger im Kraftraum in Hergiswil (Bild: Yannick Blättler (Hergiswil, 9. Juli 2018))
Video

Reto Schmidiger geht neue Wege

Reto Schmidiger befand sich im letzten Winter in Topform, dann riss er sich beim zweiten Weltcup-Rennen der Saison das Kreuzband. Den Weg zurück dokumentiert der Nidwaldner nun mit einem Videoblog. Es ist Teil einer neuen Strategie.
Claudio Zanini
Carmela Odoni vor ihren Ausstellungsbildern – sehr bald kommt weiterer eigener Nachwuchs. (Bild: Philipp Schmidli, Bern, 31. August 2018)
Interview

Ehemaliges Adoptivkind aus Rothenburg gibt «Niemandskindern» ein Gesicht

Die in Rothenburg aufgewachsene und in Bern lebende Carmela Odoni (38) präsentiert im Polit-Forum Bern im Käfigturm die Fotoausstellung «Wer bin ich? Adoption im Wandel». Sie ist selber als Adoptivkind in die Schweiz gekommen.
Turi Bucher
Begegnung von Mensch und Tier: Kinder bestaunen einen Stier. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 5. September 2018))
Bildstrecke

Zuger Stierenmarkt

Video

Engelberger Freeskier Fabian Bösch sorgt mit neuem Video für Unterhaltung

Dass Fabian Bösch nicht nur in seiner Stammdisziplin Freeski überzeugen kann, hat der Engelberger schon mehrmals bewiesen. Nun präsentiert er auf Instagram seine Vielseitigkeit aufs Neue.

Serie: Kirchen im Kanton Luzern

In lockerer Abfolge stellen wir Ihnen eine Auswahl an bedeutenden, besonderen oder in irgendeiner Weise herausragenden Kirchen im Kanton Luzern vor. Unsere (subjektive) Auswahl erstreckt sich von kleinen Kapellen bis zu monumentalen Kirchen, von den romanischen bis in die Neuzeit.

Das sind die Gewinner des Lagerdraht-Wettbewerbs

Noch nie haben beim Fotowettbewerb des Lagerdrahts unserer Zeitung so viele Organisationen mitgemacht. Über 180 Bilder standen zur Auswahl. Das sind die zehn mit den meisten Instagram-Likes.
Niels Jost

Die Menschen hinter den News

In dieser Serie stellen wir Journalisten und Korrespondenten unserer Zeitung vor.

Im selbst getrunkenen Boot auf dem See

Verrückte Konstruktionen basieren häufig auf einer Bieridee. Das Projekt der Hobbykapitäne Sascha Kottmann (47) und Markus Hitz (45) verdient diese Bezeichnung mehr als andere.
Roger Rüegger

«Bodäfahrt» 2018: Die Kühe sind zurückgekehrt

Aufgestellte Älplerfamilien, tolles Ambiente und imposanter Glockensound. Die «Bodäfahrt »2018 lockte trotz nasskalten Wetters Hunderte Besucher an – auch ausserkantonale Gäste waren anzutreffen.
Franz Imholz
Mentorin Claudia Meier mit den beiden tamilischen Buben Kabizan (links) und Shathuzan auf dem Europaplatz. (Bild: Eveline Beerkircher (Luzern, 14. August 2018))

«Zuerst erlebte ich meine Schützlinge eher zurückhaltend und unsicher»

Claudia Meier (52) aus Ebikon engagiert sich bereits das dritte Jahr als Mentorin bei Munterwegs. Mit ihren Buben geht sie häufig in die Natur oder zeigt ihnen, wie man kocht. Beibringen will sie ihnen dabei mehr als das Zubereiten leckerer Gerichte.
Gabriela Jordan
Nächtliche Bauarbeiten auf der SBB-Linie Luzern-Zürich beim Rotsee. Bilder: Philipp Schmidli (22. August 2018)

Ebikon: Die «fahrende Fabrik» der SBB sorgt für schlaflose Nächte – und 50 Jahre Ruhe

Die SBB-Strecke zwischen Luzern und Ebikon wird jede Nacht zur Grossbaustelle. Das ist für Anwohner  äusserst ärgerlich. Dafür halten die Gleise dann ziemlich lange – auch deshalb, weil man diesmal besseres Material verwendet.
Yasmin Kunz
Michel Richter, der schweizweit dienstälteste DJ, bei sich zu Hause in Horw. (Bild: Philipp Schmidli, 24. Juli 2018)
Interview

Michel Richter (65) ist der Mann, der Ihren Oldie-Wunsch erfüllt

In Norddeutschland geboren, in der Schweiz aufgewachsen, in Horw wohnhaft: Der 65-jährige Michel Richter hat sich als kompetenter und vielseitiger DJ einen Namen gemacht.
Interview: Turi Bucher
Rezept

Iheimischi Chuchi

Übersicht über Rezepte auf Basis regionaler und saisonaler Zutaten.
Susanne Balli
Die Kapellbrücke brannte lichterloh. (Archivbild LZ/Nique Nager)

25 Jahre danach: Der Brand der Luzerner Kapellbrücke in Text, Bild und Video

Vor 25 Jahren brannte in Luzern die Kapellbrücke. Zum Jahrestag des Infernos finden Sie hier eine Zusammenstellung der historischen Bilder und Archivtexte sowie neue Artikel zum Streit um die leerstehenden Giebel der Brücke.
Vereinsmitglied Hanspeter Bigler aus Thun montiert Steckdosen für die zusätzliche Energieversorgung. (Bild: Pius Amrein, Zell, 11. August 2018)

So verrückt: Zeller Verein hat Pendelzug vor der Verschrottung gerettet

Er steht zwar in Zell auf dem Abstellgleis, ist aber keineswegs ausgemustert: Der Pendelzug Mirage, Jahrgang 1966, legt gut 4000 Kilometer jährlich zurück – dank einem Verein, der von einem Lottogewinn träumt.
Evelyne Fischer
Alphorn- und Schwyzerörgeliklänge des Trios «Echo vo änä durä» untermalten den Berggottesdienst bei der Kapelle Kinzig musikalisch. (Bild: Franz Imholz, Kinzig-Chulm, 15. August 2018)

Berggottesdienst mit Panoramausblick begeistert

Auf über 2000 Metern über Meer hat Pfarrer Wendelin Bucheli einen Gottesdienst gehalten. Mehr als 300 Besucher nahmen an der Messe teil.
Franz Imholz
Mögen Süsses: die Wespen. (Bild: Getty)

Mit diesen 12 Tipps und Tricks schützen Sie sich vor der Wespenplage

Wegen der Hitze und des regenarmen Frühlings sind Wespen derzeit besonders zahlreich unterwegs. Wir sagen Ihnen, wie Sie sich schützen können.
Chiara Zgraggen
Serie

Verrückte Vereine

In einer Serie stellen wir verrückte Vereine im Kanton Luzern vor.

Sie befreien die Natur von Munition

Es ist Knochenarbeit: Angehörige der Territorialvision 3 säubern das Hochgebirge im Raum Uri und Tessin und kommen dabei an ihre Grenzen. Funde von Blindgängern sind keine Seltenheit, aber auch ziviler Abfall wird eingesammelt.
Philipp Zurfluh

Zentralschweiz: Hoffnung für FDP, Absturzgefahr bei CVP

Die SVP holt auf, die früher dominierenden Mitteparteien CVP und FDP brechen ein. Das zeigt die Analyse der Wählerstärken in den sechs Zentralschweizer Kantonen seit 1972. Ganz so krass wird sich die Geschichte nicht fortsetzen, sagt Politologe Michael Hermann.
Lukas Nussbaumer

Tour de Lucerne: Alle Etappen sind geschafft

Die Journalisten Urs-Ueli Schorno und Raphael Zemp sind entlang der Luzerner Kantonsgrenzen mit ihren Velos auf die «Tour de Lucerne» gegangen. Nun sind alle sechs Etappen geschafft.
Der Nidwaldner Ernst Odermatt (75) ist vor 5 Jahren in die Ukraine ausgewandert. Er ist leidenschaftlicher Orientierungsläufer - beim Training begleitet ihn Hund Afina. (Bild: PD)

Von Ennetbürgen in die Ukraine: «Mein Körper ist wie ein Auto»

Drei Jahre machte der Senioren OL-Weltmeister Ernst Odermatt Wettkampfpause. In dieser Zeit baute er sich in der Ukraine eine neue Existenz auf und baute sich ein eigenes Haus – nun gab der Ennetbürger überraschend sein Lauf-Comeback.
Philipp Unterschütz

Wenn Fahrende spontan halten wollen: Kanton Luzern rät Bauern zu Mietzinsdepot

Für Landwirte, die Fahrenden ihre Wiese zur Verfügung stellen, haben die Behörden ein Merkblatt zusammengestellt. Tipps dürfte auch der Kanton selbst brauchen: Noch immer fehlt ein dauerhafter Standplatz.
Alexander von Däniken
Die Kantonsschule am Alpenquai während der Bauarbeiten: Die Hauptgebäude sind fertig erstellt, bei der Aula (Mitte hinten) stehen erst die Grundmauern. Vorne das später abgerissene Kühlhaus Luzern. (Bild: Stadtarchiv Luzern)

50 Jahre Kanti Alpenquai: Revolution im Klassenzimmer

Vor 50 Jahren wurde die Kantonsschule Luzern Alpenquai eröffnet. Ehemalige Schülerinnen, Schüler und Lehrer erinnern sich - an Pyjama-Proteste, veraltete Kleidervorschriften und nicht «MeToo»-taugliche Übernamen.
Hugo Bischof

Urner sorgen für Unterhaltung

Der 1.-August-Brunch im Schwyzerischen Lipplisbüel ist längst mehr als ein Insidertipp. In diesem Jahr sorgten auch Urner bei der gebürtigen Urner Älplerin für Stimmung.
Franz Imholz

High-Diver zeigt spektakulären Stunt aus Gleitschirm in den Urnersee

Der Amerikaner David Colturi springt aus einer Höhe von 20 Meter direkt aus einem fliegenden Gleitschirm in den Urnersee. Er taucht nur wenige Meter neben der Tellsplatte ins Wasser.
Philipp Zurfluh
Georg Grüter mit einem seiner Brunnen bei sich zu Hause im Garten in Oberebersol. ((Bild: Dominik Wunderli (Hohenrain, 25. Juli 2018))
Interview

Luzerner Tausendsassa baute schon über ein Dutzend Brunnen

Georg Grüter (62) ist ein Allrounder. In seinem Haus lagern Hunderte Elektrogeräte und Instrumente. Und in seinem Garten in Hohenrain stehen etliche Brunnen. Die baut er alle selber. Warum er damit angefangen hat, weiss er aber nicht.
Roger Rüegger
Serie

Sommerserie «Der kleine See»

In unserer Sommerserie «Der kleine See» stellen wir kleinere Seen in Obwalden vor, die zu verschiedensten Freizeitaktivitäten oder ganz einfach zum Verweilen und Geniessen einladen.

Blue Balls Festival 2018

Über 100'000 Personen besuchten das Festival rund ums Seebecken in der Stadt Luzern. Ein Überblick.

Viel Lob und ein Verbesserungsvorschlag für das Blue Balls

Eine Stimmungsaufnahme am Blue Balls-Festival in Luzern bei den Besuchern zeigt: Die Vielfältigkeit des Programms kommt gut an. Und: Wer einmal am Festival war, kommt wieder.
Luca Merlo
Serie

Sommerserie «Die kleine Bahn»

In unserer Sommerserie «Die kleine Bahn» stellen wir eine Auswahl der zahlreichen kleinen Seilbahnen in Nidwalden vor.
Die Engelberger Schwergewichte (640 kg) lösen die Ebersecker als Schweizer Meister ab und vertreten im September die Schweiz an der WM. (Bild: Jakob Ineichen (Engelberg, 22. Juli 2018))

Engelberger Seilzieher gewinnen die «Formel 1»

Jetzt ist es amtlich: Die Dominanz der Ebersecker in der Königsklasse ist nach sieben Jahren beendet. Der neue Schweizer Meister aus Engelberg gewinnt zum Abschluss sein Heimturnier und strebt nun nach internationalen Meriten.
Stephan Santschi
Melissa Sanley möchte in New York den Durchbruch schaffen. (Bild: PD)

Die Stanser Sängerin Melissa Sanley setzt auf New York

Nach der Sendung «Die grössten Schweizer Talente» ist Melissa Sanchez vielen noch bekannt. Mit neuem Namen will die Sängerin nun in New York durchstarten.
Franziska Herger
Einheimische Töffli-Fahrer brausen dem Ziel entgegen. (Bild: Flavia Niederberger (Sarnen, 21. Juli 2018))

Obwalden zelebriert den Töffli-Kult

1200 Töffli starteten am 9. Red Bull Alpenbrevet. Pannen blieben dabei nicht aus: Die steilen Anstiege forderten Mensch und Maschine. Eine fahrende Werkstatt leistete gestrandeten Fahrzeugen Erste Hilfe.
Flavia Niederberger
Ignaz Röllin bei der Arbeit in der Kunstgiesserei im Kanton Bern. (Bild: Maria Schmid (Wangen an der Aare, 18. Juli 2018))

Neuheimer Kunstgiesserei: Das Leben nach dem Brand

Am 7. März 2017 ging Ignaz Röllins Existenz, die Kunstgiesserei Bellform, wortwörtlich in Flammen auf. Bei einem Freund im Kanton Bern hat der leidenschaftliche Giesser einen neuen Wirkungsort gefunden.
Christopher Gilb
Ein Kind bestaunt auf dem Sonnentauweg im Mooraculum auf der Sörenberger Rossweid das Moor. Bild: PD

Tourismus: Immer mehr Luzerner Gemeinden schicken ihre Gäste auf einen Themenpfad

Vom Märliweg über den Abenteuerpfad bis zum Liebesweg – die Vielfalt an speziellen Wegen im Kanton Luzern ist gross. Tourismusexperten verraten, was es braucht, damit ein solcher zieht.
Roseline Troxler

Ebikon befragt seine Senioren

Die Gemeinde Ebikon plant eine neue Altersstrategie 2020-2028. Dazu will sie von den über 60-jährigen Einwohnern wissen, welche Bedürfnisse sie haben.
Meister der Chlefeli: Röbi Kessler in seiner Werkstatt. (Bild: Roger Grütter, Schwyz, 13. Juli 2018)

Chlefele: Zwei Hölzchen trotzen der Digitalisierung

Das Chlefele wurde vom Bund offiziell als Kulturerbe anerkannt. Woher es kommt, weiss niemand. Dass heute noch unzählige Schulkinder die zwei Holzbrettchen zum Klappern bringen, ist auch das Verdienst von Röbi Kessler.
Stepahanie Zemp
Die App von Marvin Walker (links) und Marc Bravin kann Kühlschrankinhalte erkennen. (Bild: Manuela Jans-Koch (Horw, 12. Juli 2018))

App von Zentralschweizer Studenten scannt den Kühlschrank und schlägt Rezepte vor

Die Handy-App zweier Informatikabsolventen der Hochschule Luzern erkennt anhand eines Fotos, was sich alles im Kühlschrank befindet und schlägt passende Kochrezepte vor. Sehbehinderten könnte sie dereinst als Einkaufshilfe dienen.
Lucien Rahm
Gehören zu den rund 7500 Zentralschweizer Lehrabsolventen: vier junge Frauen an der Feier der kaufmännischen und Detailhandelsberufe im Mythen-Forum Schwyz. Bild: Philipp Schmidli (28. Juni 2018)

Applaus für die bestandenen Prüfungen: Alles zu den Lehrabschlüssen 2018

Rund 7500 Zentralschweizerinnen und Zentralschweizer haben diesen Sommer ihre Lehre abgeschlossen. Hier sind die Namen, Bestnoten und Bilder der Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger.
Kombo

Trotz Hürden am Ziel

Diese drei jungen Menschen haben ihre Lehre unter besonderen Umständen abgeschlossen. Sie haben einer Krankheit getrotzt, einen eher untypischen Beruf erlernt und sind während der Lehre Vater geworden.

Diese Lehrabgänger und -abgängerinnen haben Spitzennoten erzielt

Diese Zentralschweizerinnen und Zentralschweizer haben ihre Lehre mit Bestnoten abgeschlossen. In den Steckbriefe verraten sie, was sie nicht können und wofür sie ihren ersten grossen Lohn ausgeben werden.

«Die Zentralschweizer Wirtschaft hat auf euch gewartet!»

Editorial von Andreas Ruch, Präsident der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz
Andreas Ruch*
Die Feier in der Bossardarena mit vielen strahlenden Gesichtern. Im Bild von links: Sonja Stepanovic, Arbresha Gega, Dajana Angelova, Yanuha Balendran, Aladin Becirbasic und Filipa Carneiro. (Bild: Werner Schelbert, Zug, 6. Juli 2018)

Alle Bilder der Zentralschweizer Lehrabschlussfeiern

Hier werden sie fündig: Die Bildergalerien der Zentralschweizer Diplomfeiern im Überblick.

Lozärner Usdröck: «Zääni»

Kennen Sie diesen typischen Ausdruck der Luzerner Mundart noch?
Christian Glaus

Zurückgetretener Regierungsrat Ueli Amstad: «Die zehn Jahre gaben mir viel»

Er war der erste Regierungsrat der SVP im Kanton und trat Ende Juni ab. Ueli Amstad schaut nach vorn – aber auch zurück auf die Zeit im Landwirtschafts- und Umweltdepartement.
Martin Uebelhart
Geissentrekking und Tipilager in der Göscheneralp für Familien mit behinderten Kindern.

Ziegen bereichern das Lagerleben in der Göscheneralp

Familien mit behinderten Kindern erholen sich derzeit in Indianerzelten im Gwüest. Besonderen Spass machen der Naturerlebnis-Gruppe «Wakanda» die Trekkings mit «Bärti», «Chrigu», «Lars» und «Elma».
Markus Zwyssig

Zurückgetretener Regierungsrat Franz Enderli: «Ich weiss noch lange nicht genug»

Mit Franz Enderli geht ein eloquenter Kämpfer für die Kultur in Pension. Er freut sich, endlich Musse für Kunst und Weiterbildung zu haben – und vielleicht sieht man den Theologen auch wieder auf der Kanzel.
Philipp Unterschütz
Der bekannte Schriftzug des Zirkus Knie. (Bild: Stefan Kaiser)

Testen Sie Ihr Wissen über den Zirkus Knie

Was führte den Zirkus Knie einst fast in den Ruin? Und warum darf er sich eigentlich Nationalzirkus nennen? Testen Sie in unserem Quiz, wie gut Sie den Zirkus Knie wirklich kennen.
Arbeiter bauen auf der Allmend das Zirkuszelt auf. (Bild: Corinne Glanzmann (5. Juli 2018))

Zirkus Knie: Das Zelt steht – und wartet mit einer wesentlichen Neuerung auf

In den nächsten zwei Wochen gastiert der Zirkus Knie auf der Luzerner Allmend. Seit Donnerstagmorgen laufen die aufwendigen Aufbauarbeiten. Dabei helfen sogar die Pferde mit.
Gabriela Jordan
Geniesst ihre Ferien: Yvonne von Deschwanden mit Hund Theo beim Golfplatz Engelberg. (Bild: Corinne Glanzmann (4. Juli 2018))

Zurückgetretene Regierungsrätin Yvonne von Deschwanden: «Ich war glücklich mit der Politik»

Nach acht Jahren in der Regierung tritt Yvonne von Deschwanden ab. Sie tauscht die Gesundheits- und Sozialdirektion ein gegen mehr Zeit für die Familie und sich selber.
Martin Uebelhart
Niklaus Bleiker schlägt vor seiner Hütte am Pilatus Holz. (Bild: Corinne Glanzmann, Alpnach, 27. Juni 2018)

Abtretender Regierungsrat Niklaus Bleiker: «Es gibt noch anderes als Politik»

Nach 14 Jahren tritt Volkswirtschaftsdirektor Niklaus Bleiker zurück. Politische Triumphe, schlaflose Nächte und auch mal ein nerviges Dossier lässt er hinter sich. Und blickt vorwärts auf ein freieres Leben.
Franziska Herger
Nino Epp macht aus Freude über den besten Abschluss im Maurerberuf auf der Bühne einen Salto. (Bilder: Urs Hanhart, Altdorf, 2. Juli 2018)
Bildstrecke

Ein Salto für den Lehrabschluss

Urs Hanhart
Céline Dori, Präsidentin des Trägervereins Integration Schwerhörige und Gehörlose. Bilder: Corinne Glanzmann (Luzern, 22. Juni 2018)
Interview

«Das Hörgerät ist keine Brille, die man anzieht und wieder scharf sieht»

Céline Dori ist seit kurzem Präsidentin der Beratung für Schwerhörige und Gehörlose Zentralschweiz mit Sitz in Luzern. Die 34-Jährige spricht über ihre Pläne, das anstehende 50-Jahr-Jubiläum – und ihre eigene Schwerhörigkeit.
Urs-Ueli Schorno
Arzt Josef E. Brandenberg (rechts) im Gespräch mit Verena Nold, Direktorin des Krankenkassenverbands Santésuisse und Moderator Hannes Blatter. (Bild: RVK/Monique Wittwer, Luzern, 29. Juni 2018)

Ambulant vor stationär: «Leere Spitalbetten müssen verschwinden»

Während die Kantone mit der Devise «ambulant vor stationär» viel Geld sparen, lassen sich bestimmte Eingriffe nicht mehr kostendeckend durchführen. Ein Branchengespräch in Luzern machte klar: Geht es nach Krankenkassen und Ärzten, muss die Finanzierung neu geregelt – und die Spitalinfrastruktur angepasst werden.
Evelyne Fischer
Das Kloster Rickenbach muss per Ende Jahr die Tore schliessen, weil der Gästebetrieb zu wenig rentabel ist. (Bild: Dominik Wunderli, 25. November 2016)

Rickenbach: Experiment mit Gästen im Klostertrakt ist gescheitert

Das Kloster der Arenberger Dominikanerinnen in Rickenbach steht vor einer ungewissen Zukunft: Weil der Gästebetrieb zu wenig rentabel ist, wird er Ende Jahr eingestellt.
Evelyne Fischer
Die Schlachtkapelle Sempach wurde in ihren Grundzügen 1472/73 errichtet zur Erinnerung an die Schlacht bei Sempach vom 9. Juli 1386. (Bild: Boris Bürgisser, 18. Juni 2018)

Schlachtkapelle Sempach: Ein religiöser und zugleich politischer Ort

Die Schlachtkapelle von Sempach wurde 1472/73 errichtet und über die Jahrhunderte mehrmals umgebaut. Der Vorgängerbau war aber nicht den in der Schlacht bei Sempach gefallenen Eidgenossen gewidmet, sondern einem Habsburger Herzog.
Susanne Balli
Es ist Sommer pur und die WM lockt die Menschen in die Public Viewing. So hier bei der Ufschötti in Luzern. Bild: Jakob Ineichen (Luzern, 26. Juni 2018)

Viel Sonnenschein und warm – perfektes Public-Viewing-Wetter

Der Hochsommer ist zurück. Am Dienstag, aber auch am Mittwoch, wenn die Schweiz an der Fussball-WM die dritte und entscheidende Gruppenpartie gegen Costa Rica bestreitet, spielt das Wetter mit.
Mit dem Motto «Trachtenhochzigg» nahmen das Jodlerchörli und das Chinderchörli Geuensee am Festumzug in Schötz teil. (Bild: Manuela Jans-Koch, 24. Juni 2018)

62. Zentralschweizerisches Jodlerfest: 75'000 sind dem Jutz gefolgt

Die Zentralschweiz traf sich am Wochenende in Schötz: 75'000 Besucher erlebten ein unvergessliches Fest. Selbst Luzerns Regierungspräsident Guido Graf stellte seine Gesangskünste auf die Probe.
Monika van de Giessen

Jahrestag einer Tragödie: Als «Schnitter Tod» Pfaffnau heimsuchte

Heute vor 50 Jahren kam es im Unterwallis zu einem fürchterlichen Eisenbahnunfall. 12 Menschen verloren beim Unglück ihr Leben, mehr als 100 Personen wurden teils schwer verletzt. Zehn der Verstorbenen kamen aus der Luzerner Gemeinde Pfaffnau.
Thomas Heer
Robert Honegger in seiner Brockenstube und Fundgrube (Bro-Fu) in Kägiswil. (Bild: Corinne Glanzmann, 20. Juni 2018)

Beckenrieder muss Brockenstube in Kägiswil nach langem Kampf schliessen

Robert Honegger muss seine Fundgrube in Kägiswil schliessen – der Preisdruck wurde zu gross. Auch andere Brockenhäuser in der Region leiden darunter. Von Konkurrenzkampf wollen sie aber nichts wissen.
Franziska Herger
Schüler der Heilpädagogischen Schule Willisau proben bei der Stiftung Brändi zusammen mit Betreuer des Zivilschutz für ihren Auftritt zum 25-Jahr-Jubiläum. Bild: Dominik Wunderli (21. Juni 2018).

Eine Luzerner Schule, die das Anderssein feiert

Die Heilpädagogische Schule Willisau ist die jüngste ihrer Art im Kanton Luzern. Nun kann sie ihr 25-Jahr-Jubiläum feiern. Rektorin Ruth Duss-Hunkeler zeigt, wie sich die Schule in den letzten Jahren gewandelt hat.
Roseline Troxler
So wird die Lichtschau am Schwanenplatz aussehen. (Visualisierung: PD)

Luzerner Fest zeigt neues Lichtspektakel am Schwanenplatz

Am Freitag und Samstag, 29./30. Juni, findet das diesjährige Luzerner Fest statt. Dafür haben Hochschulstudenten eigens eine neue Animations-Schau vorbereitet. Wir zeigen Sie im Video und erklären, was die Festbesucher erwartet.
Hugo Bischof

Olivenöl: Das müssen Sie wissen

Olivenöl ist ein fester Bestandteil in Schweizer Küchen. Hier erfahren Sie, was 'extra vergine' heisst, woran Sie ein gutes Öl erkennen und worauf sie beim Einkauf achten sollten.
René Meier

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.