Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BONUS
Die Sammlung aller Web-Extras, auf die in der Zeitung hingewiesen wurde. 
Ein Kind bestaunt auf dem Sonnentauweg im Mooraculum auf der Sörenberger Rossweid das Moor. Bild: PD

Tourismus: Immer mehr Luzerner Gemeinden schicken ihre Gäste auf einen Themenpfad

Vom Märliweg über den Abenteuerpfad bis zum Liebesweg – die Vielfalt an speziellen Wegen im Kanton Luzern ist gross. Tourismusexperten verraten, was es braucht, damit ein solcher zieht.
Roseline Troxler

Ebikon befragt seine Senioren

Die Gemeinde Ebikon plant eine neue Altersstrategie 2020-2028. Dazu will sie von den über 60-jährigen Einwohnern wissen, welche Bedürfnisse sie haben.
Serie

Sommerserie «Der kleine See»

In unserer Sommerserie «Der kleine See» stellen wir kleinere Seen in Obwalden vor, die zu verschiedensten Freizeitaktivitäten oder ganz einfach zum Verweilen und Geniessen einladen.

Blue Balls Festival 2018

Vom 20. bis 28. Juli 2018 tummeln sich wieder tausende Besucher rund ums Seebecken in der Stadt Luzern. Höhepunkte sind die Konzerte im KKL sowie im Luzerner Saal.
Serie

Lozärner Usdröck

In unserer Serie stellen wir typische Lozärner Usdröck vor, die in Vergessenheit geraten sind.
Serie

Das andere Interview

Roger Rüegger und Turi Bucher
Serie

Sommerserie «Die kleine Bahn»

In unserer Sommerserie «Die kleine Bahn» stellen wir eine Auswahl der zahlreichen kleinen Seilbahnen in Nidwalden vor.
Serie

Aus dem Gericht

Missverständnisse, Irrtümer, Emotionen, Tragödien – Gerichte befassen sich bei weitem nicht nur mit kriminellen Machenschaften. Die «Zentralschweiz am Sonntag» besucht regelmässig Gerichtsfälle und gibt dem juristischen Streit ein menschliches – oft allzu menschliches – Gesicht.
Lena Berger
Meister der Chlefeli: Röbi Kessler in seiner Werkstatt. (Bild: Roger Grütter, Schwyz, 13. Juli 2018)

Chlefele: Zwei Hölzchen trotzen der Digitalisierung

Das Chlefele wurde vom Bund offiziell als Kulturerbe anerkannt. Woher es kommt, weiss niemand. Dass heute noch unzählige Schulkinder die zwei Holzbrettchen zum Klappern bringen, ist auch das Verdienst von Röbi Kessler.
Stepahanie Zemp
Die App von Marvin Walker (links) und Marc Bravin kann Kühlschrankinhalte erkennen. (Bild: Manuela Jans-Koch (Horw, 12. Juli 2018))

App von Zentralschweizer Studenten scannt den Kühlschrank und schlägt Rezepte vor

Die Handy-App zweier Informatikabsolventen der Hochschule Luzern erkennt anhand eines Fotos, was sich alles im Kühlschrank befindet und schlägt passende Kochrezepte vor. Sehbehinderten könnte sie dereinst als Einkaufshilfe dienen.
Lucien Rahm
Gehören zu den rund 7500 Zentralschweizer Lehrabsolventen: vier junge Frauen an der Feier der kaufmännischen und Detailhandelsberufe im Mythen-Forum Schwyz. Bild: Philipp Schmidli (28. Juni 2018)

Applaus für die bestandenen Prüfungen: Alles zu den Lehrabschlüssen 2018

Rund 7500 Zentralschweizerinnen und Zentralschweizer haben diesen Sommer ihre Lehre abgeschlossen. Hier sind die Namen, Bestnoten und Bilder der Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger.
Kombo

Trotz Hürden am Ziel

Diese drei jungen Menschen haben ihre Lehre unter besonderen Umständen abgeschlossen. Sie haben einer Krankheit getrotzt, einen eher untypischen Beruf erlernt und sind während der Lehre Vater geworden.

Diese Lehrabgänger und -abgängerinnen haben Spitzennoten erzielt

Diese Zentralschweizerinnen und Zentralschweizer haben ihre Lehre mit Bestnoten abgeschlossen. In den Steckbriefe verraten sie, was sie nicht können und wofür sie ihren ersten grossen Lohn ausgeben werden.

«Die Zentralschweizer Wirtschaft hat auf euch gewartet!»

Editorial von Andreas Ruch, Präsident der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz
Andreas Ruch*
Die Feier in der Bossardarena mit vielen strahlenden Gesichtern. Im Bild von links: Sonja Stepanovic, Arbresha Gega, Dajana Angelova, Yanuha Balendran, Aladin Becirbasic und Filipa Carneiro. (Bild: Werner Schelbert, Zug, 6. Juli 2018)

Alle Bilder der Zentralschweizer Lehrabschlussfeiern

Hier werden sie fündig: Die Bildergalerien der Zentralschweizer Diplomfeiern im Überblick.

Lozärner Usdröck: «Zääni»

Kennen Sie diesen typischen Ausdruck der Luzerner Mundart noch?

Zurückgetretener Regierungsrat Ueli Amstad: «Die zehn Jahre gaben mir viel»

Er war der erste Regierungsrat der SVP im Kanton und trat Ende Juni ab. Ueli Amstad schaut nach vorn – aber auch zurück auf die Zeit im Landwirtschafts- und Umweltdepartement.
Martin Uebelhart
Geissentrekking und Tipilager in der Göscheneralp für Familien mit behinderten Kindern.

Ziegen bereichern das Lagerleben in der Göscheneralp

Familien mit behinderten Kindern erholen sich derzeit in Indianerzelten im Gwüest. Besonderen Spass machen der Naturerlebnis-Gruppe «Wakanda» die Trekkings mit «Bärti», «Chrigu», «Lars» und «Elma».
Markus Zwyssig

Die Menschen hinter den News

In dieser Serie stellen wir Journalisten und Korrespondenten unserer Zeitung vor.

Zurückgetretener Regierungsrat Franz Enderli: «Ich weiss noch lange nicht genug»

Mit Franz Enderli geht ein eloquenter Kämpfer für die Kultur in Pension. Er freut sich, endlich Musse für Kunst und Weiterbildung zu haben – und vielleicht sieht man den Theologen auch wieder auf der Kanzel.
Philipp Unterschütz
Der bekannte Schriftzug des Zirkus Knie. (Bild: Stefan Kaiser)

Testen Sie Ihr Wissen über den Zirkus Knie

Was führte den Zirkus Knie einst fast in den Ruin? Und warum darf er sich eigentlich Nationalzirkus nennen? Testen Sie in unserem Quiz, wie gut Sie den Zirkus Knie wirklich kennen.
Arbeiter bauen auf der Allmend das Zirkuszelt auf. (Bild: Corinne Glanzmann (5. Juli 2018))

Zirkus Knie: Das Zelt steht – und wartet mit einer wesentlichen Neuerung auf

In den nächsten zwei Wochen gastiert der Zirkus Knie auf der Luzerner Allmend. Seit Donnerstagmorgen laufen die aufwendigen Aufbauarbeiten. Dabei helfen sogar die Pferde mit.
Gabriela Jordan
Geniesst ihre Ferien: Yvonne von Deschwanden mit Hund Theo beim Golfplatz Engelberg. (Bild: Corinne Glanzmann (4. Juli 2018))

Zurückgetretene Regierungsrätin Yvonne von Deschwanden: «Ich war glücklich mit der Politik»

Nach acht Jahren in der Regierung tritt Yvonne von Deschwanden ab. Sie tauscht die Gesundheits- und Sozialdirektion ein gegen mehr Zeit für die Familie und sich selber.
Martin Uebelhart
Rezept

Iheimischi Chuchi

Übersicht über Rezepte auf Basis regionaler und saisonaler Zutaten.
Susanne Balli
Niklaus Bleiker schlägt vor seiner Hütte am Pilatus Holz. (Bild: Corinne Glanzmann, Alpnach, 27. Juni 2018)

Abtretender Regierungsrat Niklaus Bleiker: «Es gibt noch anderes als Politik»

Nach 14 Jahren tritt Volkswirtschaftsdirektor Niklaus Bleiker zurück. Politische Triumphe, schlaflose Nächte und auch mal ein nerviges Dossier lässt er hinter sich. Und blickt vorwärts auf ein freieres Leben.
Franziska Herger
Nino Epp macht aus Freude über den besten Abschluss im Maurerberuf auf der Bühne einen Salto. (Bilder: Urs Hanhart, Altdorf, 2. Juli 2018)
Bildstrecke

Ein Salto für den Lehrabschluss

Urs Hanhart
Céline Dori, Präsidentin des Trägervereins Integration Schwerhörige und Gehörlose. Bilder: Corinne Glanzmann (Luzern, 22. Juni 2018)
Interview

«Das Hörgerät ist keine Brille, die man anzieht und wieder scharf sieht»

Céline Dori ist seit kurzem Präsidentin der Beratung für Schwerhörige und Gehörlose Zentralschweiz mit Sitz in Luzern. Die 34-Jährige spricht über ihre Pläne, das anstehende 50-Jahr-Jubiläum – und ihre eigene Schwerhörigkeit.
Urs-Ueli Schorno
Arzt Josef E. Brandenberg (rechts) im Gespräch mit Verena Nold, Direktorin des Krankenkassenverbands Santésuisse und Moderator Hannes Blatter. (Bild: RVK/Monique Wittwer, Luzern, 29. Juni 2018)

Ambulant vor stationär: «Leere Spitalbetten müssen verschwinden»

Während die Kantone mit der Devise «ambulant vor stationär» viel Geld sparen, lassen sich bestimmte Eingriffe nicht mehr kostendeckend durchführen. Ein Branchengespräch in Luzern machte klar: Geht es nach Krankenkassen und Ärzten, muss die Finanzierung neu geregelt – und die Spitalinfrastruktur angepasst werden.
Evelyne Fischer
Das Kloster Rickenbach muss per Ende Jahr die Tore schliessen, weil der Gästebetrieb zu wenig rentabel ist. (Bild: Dominik Wunderli, 25. November 2016)

Rickenbach: Experiment mit Gästen im Klostertrakt ist gescheitert

Das Kloster der Arenberger Dominikanerinnen in Rickenbach steht vor einer ungewissen Zukunft: Weil der Gästebetrieb zu wenig rentabel ist, wird er Ende Jahr eingestellt.
Evelyne Fischer
Die Schlachtkapelle Sempach wurde in ihren Grundzügen 1472/73 errichtet zur Erinnerung an die Schlacht bei Sempach vom 9. Juli 1386. (Bild: Boris Bürgisser, 18. Juni 2018)

Schlachtkapelle Sempach: Ein religiöser und zugleich politischer Ort

Die Schlachtkapelle von Sempach wurde 1472/73 errichtet und über die Jahrhunderte mehrmals umgebaut. Der Vorgängerbau war aber nicht den in der Schlacht bei Sempach gefallenen Eidgenossen gewidmet, sondern einem Habsburger Herzog.
Susanne Balli

Serie: Kirchen im Kanton Luzern

In lockerer Abfolge stellen wir Ihnen eine Auswahl an bedeutenden, besonderen oder in irgendeiner Weise herausragenden Kirchen im Kanton Luzern vor. Unsere (subjektive) Auswahl erstreckt sich von kleinen Kapellen bis zu monumentalen Kirchen, von den romanischen bis in die Neuzeit.
Es ist Sommer pur und die WM lockt die Menschen in die Public Viewing. So hier bei der Ufschötti in Luzern. Bild: Jakob Ineichen (Luzern, 26. Juni 2018)

Viel Sonnenschein und warm – perfektes Public-Viewing-Wetter

Der Hochsommer ist zurück. Am Dienstag, aber auch am Mittwoch, wenn die Schweiz an der Fussball-WM die dritte und entscheidende Gruppenpartie gegen Costa Rica bestreitet, spielt das Wetter mit.
Mit dem Motto «Trachtenhochzigg» nahmen das Jodlerchörli und das Chinderchörli Geuensee am Festumzug in Schötz teil. (Bild: Manuela Jans-Koch, 24. Juni 2018)

62. Zentralschweizerisches Jodlerfest: 75'000 sind dem Jutz gefolgt

Die Zentralschweiz traf sich am Wochenende in Schötz: 75'000 Besucher erlebten ein unvergessliches Fest. Selbst Luzerns Regierungspräsident Guido Graf stellte seine Gesangskünste auf die Probe.
Monika van de Giessen

Jahrestag einer Tragödie: Als «Schnitter Tod» Pfaffnau heimsuchte

Heute vor 50 Jahren kam es im Unterwallis zu einem fürchterlichen Eisenbahnunfall. 12 Menschen verloren beim Unglück ihr Leben, mehr als 100 Personen wurden teils schwer verletzt. Zehn der Verstorbenen kamen aus der Luzerner Gemeinde Pfaffnau.
Thomas Heer
Robert Honegger in seiner Brockenstube und Fundgrube (Bro-Fu) in Kägiswil. (Bild: Corinne Glanzmann, 20. Juni 2018)

Beckenrieder muss Brockenstube in Kägiswil nach langem Kampf schliessen

Robert Honegger muss seine Fundgrube in Kägiswil schliessen – der Preisdruck wurde zu gross. Auch andere Brockenhäuser in der Region leiden darunter. Von Konkurrenzkampf wollen sie aber nichts wissen.
Franziska Herger
Schüler der Heilpädagogischen Schule Willisau proben bei der Stiftung Brändi zusammen mit Betreuer des Zivilschutz für ihren Auftritt zum 25-Jahr-Jubiläum. Bild: Dominik Wunderli (21. Juni 2018).

Eine Luzerner Schule, die das Anderssein feiert

Die Heilpädagogische Schule Willisau ist die jüngste ihrer Art im Kanton Luzern. Nun kann sie ihr 25-Jahr-Jubiläum feiern. Rektorin Ruth Duss-Hunkeler zeigt, wie sich die Schule in den letzten Jahren gewandelt hat.
Roseline Troxler
So wird die Lichtschau am Schwanenplatz aussehen. (Visualisierung: PD)

Luzerner Fest zeigt neues Lichtspektakel am Schwanenplatz

Am Freitag und Samstag, 29./30. Juni, findet das diesjährige Luzerner Fest statt. Dafür haben Hochschulstudenten eigens eine neue Animations-Schau vorbereitet. Wir zeigen Sie im Video und erklären, was die Festbesucher erwartet.
Hugo Bischof

Olivenöl: Das müssen Sie wissen

Olivenöl ist ein fester Bestandteil in Schweizer Küchen. Hier erfahren Sie, was 'extra vergine' heisst, woran Sie ein gutes Öl erkennen und worauf sie beim Einkauf achten sollten.
René Meier
Landratspräsident Peter Tresch (rechts) erhielt von Gemeindepräsident Felix Cavaletti einen Fussball geschenkt. (Bild: Urs Hanhart (Göschenen, 20. Juni 2018))

Der «höchste Urner» bleibt am Ball

Vom Mini-Teufelsstein über Posaunen bis hin zu Dirigentenstäben und Landrats-Turbinen: Der Tag, an dem Peter Tresch zum Landratspräsidenten gewählt wurde, war an Symbolik und Bildsprache nicht zu überbieten.
Carmen Epp
UZ-Redaktorin Carmen Epp am Schleudern auf der nassen Gleitfläche. (Bild: Philipp Schmidli/Freelancer, (Seelisberg, 17. Juni 2018))

Fahrtraining in Uri: Wenn Frauen freiwillig ins Schleudern geraten

Am Sonntag war das Eventcenter in Seelisberg ganz in Frauenhand. Angeleitet von einer Profi-Rennfahrerin festigte unsere Redaktorin zusammen mit 32 Mitfahrerinnen ihr Können am Steuer – und ist jetzt auch für brenzlige Situationen gewappnet.
Carmen Epp
Die Zwillingsschwestern Katharina (links) und Florina Jurt aus Beckenried am Kids Cup im Seefeld-Park in Sarnen. (Bild: Matthias Stadler, 16. Juni 2018)

Sarnen: Kinder zeigen Freude am Triathlon

Am Kids Cup hat sich der Nachwuchs im Schwimmen, Velofahren und Rennen üben können. Dabei stand das Motto «Dabei sein ist alles» im Vordergrund – aber nicht bei allen.
Matthias Stadler
Die beiden Bartgeier Fredueli (links) und Finja werden im Wildtierschutzgebiet Huetstock bei der Melchsee-Frutt ausgewildert (Bild: Alexandra Wey / Keystone)
Video

Zwei weitere Bartgeier tappen in der Zentralschweiz in die Freiheit

Sie sind Bartgeier Nummer acht und neun: Die drei Monate alten Vögel Finja und Fredueli wurden am Sonntag im Kanton Obwalden ausgewildert. Sie können noch nicht fliegen, sollen aber dereinst für den Bestand ihrer Art im Alpenraum sorgen.

Firmen im Kanton Luzern können Steuererklärung online einreichen

Als erster Deutschschweizer Kanton bietet Luzern die medienbruchfreie Einreichung der Steuererklärung für Juristische Personen an. Das sogenannte «eFiling JP» steht ab sofort für die Steuerperiode 2018 zur Verfügung.
Remzi Hamid spielt im Garten von Rahel Bieri (links) mit sieben Wochen alten Kätzchen. (Bild: Roger Grütter, Littau, 6. Juni 2018)

Die etwas andere Patenschaft

Das Projekt «mit mir» der Caritas Luzern besteht seit zehn Jahren. Dabei erhalten armutsbetroffene Kinder während drei Jahren ein Gotti oder einen Götti. Viele Patenschaften bleiben darüber hinaus bestehen – wie jene von Remzi Hamid (12) und Rahel Bieri (24).
Susanne Balli
Eine Impression vom Rettungsschwimmerwettkampf der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft in Sempach. (Bild: Jakob Ineichen)

«Baywatch» im Seebad Sempach

An der ersten Zentralschweizer «Lifesaving Trophy» im offenen Gewässer traten im Sempacher Seebad 80 Teilnehmer an. Von Rennen im Sand über schnell schwimmen bis zur Rettung mit Rescue Tube waren die Sportler in unterschiedlichen Disziplinen gefordert.
Natalie Ehrenzweig
Bildstrecke

LZ-Medien bedanken sich mit exklusiver Schifffahrt

Eveline Beerkircher

Luzerner Landtheater

Dutzende Bühnen, hunderte Mitwirkende: Überall im Kanton Luzern schlüpfen Laiendarsteller in Rollen und wagen sich auf die Bühne. Unsere Serie stellt sie ins Scheinwerferlicht.
Das betroffene Gebäude an der Luzernerstrasse in Ebikon. (Bild: hor)

Ratten und Abfallberge: In diesem Haus herrscht dicke Luft wegen eines Restaurants

Mit indischen Touristen macht ein Restaurant in Ebikon das grosse Geschäft und sorgt für viel Abfall. Nachbarn haben deswegen schon mehrfach bei der Hausverwaltung reklamiert -  der Wirt ortet derweil eine Verschwörung.
Roman Hodel
Ein Kind mit Gehörschutz am Wey-Umzug in der Stadt Luzern. (Bild: Pius Amrein, 3. März 2014)

Luzerner Regierung sorgt für Misstöne bei Guuggern

Guuggenmusig-Konzerte stellen ein Gefährdungspotenzial für das Publikum dar, findet die Luzerner Regierung. Sie unterstützt deshalb den Bund, der Gratis-Gehörschütze vorschreiben will. Der oberste Luzerner Guuggenmusiger ist entsetzt.
Lukas Nussbaumer
Steil bergab geht's an diesem Hindernis. (Bild: PD)

Über 7000 Läufer mühen sich am Strongmanrun in Engelberg ab

18 Kilometer gespickt mit spektakulären Hindernissen: über 7000 Teilnehmer lockte der Strongmanrun am Samstag an. Dieses Jahr lockte eine besondere Herausforderung.
Carina Odermatt

Kajakangler: Lautlos den Raubfischen im Vierwaldstättersee nach

In den USA längst ein Trend, kommt das Kajakfischen nun auch in die Schweiz. Philipp Flatau ist einer der wenigen, der mit seinem Spezialkajak im Luzerner Seebecken fischt. Ein Hightechgerät, das er nie gegen ein «normales» Boot tauschen würde.
Das verunfallte Wasserflugzeug wurde nach Stansstad abgeschleppt. Bild: Hörerbild Radio Pilatus

Seaplane-Meeting in Hergiswil: Wasserflugzeug prallte in Baumstamm

Die Wasserfliegerei ist in der Schweiz eigentlich verboten. Eine Ausnahme bildet das Seaplane-Meeting dieses Wochenende in Hergiswil. Ganz ohne Risiko ist das Vergnügen allerdings nicht: Eines der Flugzeuge ist im statt auf dem Wasser gelandet.
Oliver Mattmann/Lena Berger
Die Strasse ins Gebiet Schwanden ob Vitznau ist nun offiziell eine Privatstrasse - damit sind primär die Eigentümer für den Unterhalt zuständig. (Bild: Roger Grütter, 28. Mai 2018)

Kantonsgericht Luzern spricht Machtwort am Vitznauer Rigiweg

Jahrzehnte lang haben sich Gemeinde und Anwohner über die Strasse nach Romiti gestritten. Zwei Urteile sind in diesem Zusammenhang entscheidend.
Lena Berger
Oskar Näpflin (links) und Thomas Burkart von der Firma Muff Kirchturmtechnik AG aus Triengen beim Befestigen der Goldkugel auf der Kirchturmspitze der Peterskapelle. Bild: Hugo Bischof (Luzern, 29. Mai 2018)

Die Peterskapelle in Luzern hat ihre Krone wieder

Seit gut einem halben Jahr wird die Peterskapelle in Luzern innen und aussen umfassend renoviert. Jetzt wurde auf der Kirchturmspitze die goldene Turmkugel mit Kreuz wieder aufgesetzt – und mit einigen interessanten Dokumenten versehen.
Hugo Bischof
Der schwarz und rosa gefärbte Rosenstar brütet in Osteuropa und Zentralasien. Zurzeit findet ein nie gesehener Einflug in die Schweiz statt. (Bild: PD/Marcel Burkhardt)

Ein Star besucht die Schweiz

Zurzeit sehen Vogelfans rosa: Noch nie flogen hierzulande so viele Rosenstare ein wie in diesen Tagen. Der Vogel aus dem Osten wird in der Schweiz sonst nur sehr selten beobachtet. Einheimische Arten haben trotz der Invasion des fremden Tieres nichts zu befürchten.
David von Moos
Eine Velofahrerin fährt auf dem Geissensteinring Richtung Neubad. (Bild: Pius Amrein, 8. März 2018)

Der Luzerner Stadtrat setzt voll aufs Velo – und auf Tiefgaragen

Der Anteil der Velofahrer in der Stadt Luzern soll bis 2035 mehr als verdoppelt werden. Das plant der Stadtrat mit seiner neuen Mobilitätsstrategie. Und er entdeckt ein Interesse für unterirdische Parkhäuser.
Robert Knobel
Ein Dampfschiff legt in Weggis an. (Bild: Pius Amrein, 20. Juli 2014)

Seegemeinden bangen um Schiffsanschluss

Den Luzerner Gemeinden Weggis und Vitznau droht ab dem Fahrplanwechsel im Dezember eine Verschlechterung des ÖV-Angebots. Der Weggiser Gemeindepräsident ist aber zuversichtlich, dass noch eine Lösung gefunden wird.
Jonas von Flüe
Werner Zimmermann von Vitznau fährt mit diesem Traktor nach Kaliningrad an die Fussball-WM.  (Bild: Herbert Zimmermann; 9. März 2018)
Interview

Dieser Vitznauer fährt mit dem Traktor an die Fussball-WM

Werner Zimmermann (55) aus Vitznau hat verrückte Ideen. Er ging auf eine Jeep-Rally nach Timbuktu, hisste die grösste Schweizerfahne des Landes und nun will er auf dem Landweg an die Fussball-WM nach Russland – natürlich mit einem speziellen Fahrzeug.
Roger Rüegger
Desiree Ehrler im dunkelblauen Dress wird Dritte. (Bild: Christian H. Hildebrand (Hagendorn, 27. Mai 2018)
Bildstrecke

GP Cham Hagendorn

René Meier

Engelbergs Sportmittelschüler erleben zwei Seiten einer Medaille

Die Awards der Sportlerehrung der Sportmittelschule gehen an Biathlet Niklas Hartweg, Alpin-Athlet Matthias Iten und Freestyle-Überflieger Andri Ragettli. Über 400 Gäste erlebten eine geballte Ladung Emotionen.
Beat Christen
Die Besucher konnten zum Wasserschlauch greifen. (Bild: Edi Ettlin (Stans, 26. Mai 2018))

In Stans erlebten Besucher eine Feuerwehr zum Anfassen

Am Tag der offenen Tore zeigte die Stützpunktfeuerwehr, wie sie arbeitet. Um das zu sehen, nahmen einige Besucher eine sehr lange Reise auf sich.
Edi Ettlin

Eine offene Tür – und ein offenes Ohr für die Wähler

Ein Blick zurück, ein Blick in die Zukunft und kritische Fragen zur politischen Gegenwart im Kanton: Die Bevölkerung hat den Tag des offenen Regierungsgebäudes genutzt, um den Magistraten auf den Zahn zu fühlen.
Lena Berger

Seilbahnen gegen den Verkehrskollaps

Luzern sucht seit Jahren verzweifelt nach sinnvollen Verkehrslösungen. Anderswo ist man weiter – da setzt man Seilbahnen nicht nur in Berggebieten, sondern als öffentliche Verkehrsmittel in Städten ein.
Hugo Bischof
Hilar Stadler (links) und Patrick Blank vom Museum im Bellpark mit einem Siegerpokal und einer Silbertafel, Siegerpreise der Bergrennen im Eigenthal. (Bild Philipp Schmidli; 25. Mai 2018)

Motorengeheul hat die Messe von Hergiswald beeinträchtigt

Auf der Strecke Obernau-Eigenthal sind zwischen 1923 und 1968 sechs Bergrennen durchgeführt worden. Eine Ausstellung im Museum Bellpark in Kriens blickt auf die Geschichte dieser Autorennen zurück.
Roger Rüegger
Niklaus Bleiker erhält zum Abschied aus dem Verwaltungsrat einen gefüllten Wanderrucksack. Von links: Verwaltungsratspräsident Florian Spichtig und die beiden Co-Geschäftsführerinnen Beatrice Brunner (rechts) und Franziska Portmann. (Bild: Primus Camenzind (Lungern, 24. Mai 2018))

Mit Video-Clip auf Touristenfang

Obwalden Tourismus kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Die Rechnung schliesst mit einem Gewinn von 84000 Franken. Mit einer Neuheit soll für das Sarneraatal geworben werden.
Primus Camenzind
Marcel Spengler, Präsident der «IG Rundhauber», in einem Oldtimer-Feuerwehrauto. (Bild: Eveline Beerkircher (Luzern, 17. Mai 2018))

Oldtimer-Verein zeigt historische Feuerwehrautos in Luzern

Alte Feuerwehrautos haben es ihnen angetan: Die Mitglieder der «IG Rundhauber» hegen und pflegen die alten Bestände der Stadtluzerner Feuerwehr. Am Wochenende kommts zu einem Highlight.
Nathalie Ehrenzweig
Das neue MS Bürgenstock der SGV auf der Fahrt nach Kehrsiten. Im Hintergrund ist das Bürgenstock-Resort zu sehen. (Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 24. Mai 2018))

Vierwaldstättersee: Leinen los für das Motorschiff «Bürgenstock»

Das neue Motorschiff der SGV ist am Donnerstag auf den Namen «Bürgenstock» getauft worden. Der Katamaran mit Hybridantrieb ist das schnellste Schiff auf dem See. Ab Samstag fährt er im Stundentakt 17 mal täglich von Luzern nach Kehrsiten – in nur 25 Minuten.
Roger Rüegger
Stadtpräsident Beat Züsli liest am Schweizer Vorlesetag Geschichten des Schriftstellers Franz Hohler in einem VBL-Bus vor. (Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 23. Mai 2018))
Video

Wenn Luzerns Stadtpräsident im Bus vorliest

Auf der VBL-Linie 1 in der Stadt Luzern erzählen Promis anlässlich des Schweizer Vorlesetags im Bus ihre Lieblingsgeschichten. Für Stadtpräsident Beat Züsli ist das eine Herzensangelegenheit.
René Meier

Im neuen Obwaldner Stimmcouvert lauern Fehlerquellen

Am 10. Juni hat das neue Stimmcouvert seinen ersten Einsatz. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sicher richtig abstimmen.
Franziska Herger
Ein flinker Kämpfer: Vasiliy Lomachenko (rechts) gegen Jorge Linares im WM-Kampf.  (Bild: Al Bello/Getty Images)

Der tanzende Kämpfer

Der Ukrainer Vasyl Lomachenko (30) ist auf bestem Weg, eine Legende zu werden. Drei WM-Titel hat er bereits geholt. Was ihn so besonders macht? Zum Beispiel, dass er fürs Boxen eine Tanzschule besuchte.
Andreas Bättig
Mit Begeisterung dabei: Bewohner und Schüler des Rütimattli führen ihre Zirkusnummern auf. Bild: Roger Zbinden (Sachseln, 18. Mai 2018)

Der Zirkus-Traum geht in Erfüllung

Für eine Woche war der Circolino Pipistrello in der Stiftung Rütimattli in Sachseln zu Besuch. Menschen mit Beeinträchtigungen haben bewiesen, dass jeder Zirkus machen kann.
Carina Odermatt
Zwei schöne alte Rolls Royce stehen im Kurpark. Bild: Martin Uebelhart (Engelberg, 20. Mai 2018)

Träume in Lack und Chrom

Oldtimer in Obwalden war zum dritten Mal in Engelberg zu Gast. Über 400 Autos, Töffs, Lastwagen und Cars konnten im Dorfzentrum besichtigt werden.
Martin Uebelhart
Mit viel Schwung geht es auf die Strecke. Bild: Jakob Ineichen (Flüeli-Ranft, 19. Mai 2018)

Sarner Schüler kriegen die Kurve in der Seifenkiste

Das erste Obwaldner Seifenkistenrennen war der Höhepunkt des Projekts «Schule macht Handwerk». Der spielerische Kontakt mit Handwerksberufen soll dem Fachkräftemangel entgegenwirken – und natürlich auch Spass machen.
Martin Uebelhart
Video

Baustelle an A2 bei Sempach verärgert Autofahrer – das Astra reagiert

Der Kreisel bei der Autobahn A2 in Sempach wird derzeit umgebaut. Die neue Verkehrsführung irritiert viele Autofahrer, auch ein Unfall ist schon vorgefallen. Der Bund verspricht Besserung.
Niels Jost
Wiederholungskurs für Polizeihunde - im Bild Marco Keller, Chef des Diensthundewesens der Kantonspolizei Nidwalden,  mit Inca. (Bilder Corinne Glanzmann, Ennetmoos, 16. Mai 2018)

Warum auch Polizeihunde einen Lohn erhalten

Früh übt sich, wer ein Meister werden will – Polizeihunde beginnen schon im Alter von wenigen Wochen mit der Ausbildung. Diese Woche traf sich die Sondergruppe Hundeführer der Polizeikorps von Nid-, Obwalden und Uri zum Intensivtraining.
Philipp Unterschütz
Bundesrätin Simonetta Sommaruga am Mittwochabend im Auditorium der Luzerner Zeitung. Bild: Pius Amrein (Luzern, 16. Mai 2018)
Video

Bundesrätin weibelt in Luzern für das neue Geldspielgesetz

Am Mittwochabend kreuzten Befürworter und Gegner des neuen Geldspielgesetzes am LZ-Podium die Klingen. Auch die Justizministerin war hierfür zu Gast in der Leuchtenstadt. Zu reden gab dabei vor allem eine mögliche Beschränkung einschlägiger Websites.
Raphael Bühlmann
Die «Haçienda Classiçal» hat auch schon in der bekannten Royal Albert Hall in London stattgefunden. Bild: PD

Das KKL will mit DJ-Classic-Konzert mehr Junge anlocken

Ein für die Schweiz neuartiges Konzertformat soll noch mehr junge Leute ins Luzerner Kultur- und Kongresszentrum locken. Das Geschäftsjahr 2017 verlief insgesamt erfolgreich – Sorgenkind bleibt allerdings die Gastronomie.
Hugo Bischof
Demonstration vor der Turnhalle Turmatt in Stans gegen Atomendlager-Pläne in Nidwalden.  (Archivbild: Philipp Schmidli, 3. Oktober 2008)

Die Nidwaldner Regierung will den Wellenberg vom Tisch haben

Die Regierung des Kantons Nidwalden beantragt dem Bund, den Wellenberg definitiv als Atom-Endlager aufzugeben. Weil das Volk ihre Stellungnahme genehmigen muss, kommt es am 10. Juni zu einer kantonalen Abstimmung darüber.
Markus von Rotz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.