Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Publireportage

Europa – und gleich mittendrin.

Viele europäische Städte sind in wenigen Stunden bequem und direkt mit dem Zug erreichbar.
Erstellt im Auftrag von SBB AG

Wenn nach Hitzewelle und Badespass die Tage kürzer und kühler werden, fällt mit dem meteorologischen Thermometer auch das persönliche Stimmungsbarometer. Diese saisonale Trübsinnigkeit wird landläufig gerne als «Herbst-Blues» bezeichnet. Doch der Herbst hat durchaus seine Vorteile: Zu keiner anderen Jahreszeit sind die Wälder farbenfroher und die Pullover kuscheliger. Die «goldene Jahreszeit» eignet sich zudem als idealer Zeitraum, um einen Städtetrip zu unternehmen. Für Kunst- und Kulturinteressierte lohnt sich der Weg in den hohen Norden. Vorzugsweise im Nachtzug: abends in den Zug steigen, entspannt durchschlafen und am nächsten Morgen mitten in Berlin oder Hamburg aufwachen.

DDR-Erlebnis oder schräge Showeinlagen
Nostalgikern ist in Berlin das DDR-Museum im DomAquarée direkt an der Spree zu empfehlen. Dort lässt sich die Alltagskultur der DDR nachempfinden, und man darf zudem einen Grossteil der Exponate ungeniert berühren: In einem Trabant sitzen oder in Original-DDR-Tageszeitungen blättern gehört hier zum Museumserlebnis dazu. Hamburg wiederum punktet mit einem vielfältigen Unterhaltungsangebot. Musicals wie «Der König der Löwen» oder «Mary Poppins» sind Dauerbrenner. Aber auch kleine Bühnen sind einen Besuch wert: «Schmidts Tivoli» liegt mitten auf der Reeperbahn und überzeugt mit schrillen Shows und schrägen Kabaretteinlagen.

Von Luzern aus bietet sich Freiburg im Breisgau für einen Tagesausflug an. Die Universitätsstadt ist in weniger als zwei Stunden erreichbar. Mit 1740 Sonnenstunden im Jahr stehen die Chancen nicht schlecht, einen prächtigen Altweibersommer mitten im Schwarzwald zu erleben. Für «Foodies» lohnt sich der Besuch ohnehin: Am Freiburger Münstermarkt (Montag bis Freitag von 7.30 bis 13.30 Uhr und Samstag von 7.30 bis 14 Uhr) werden auf bis zu 65 Ständen neben Keramikund Holzarbeiten auch frische Blumen und exotische Früchte feilgeboten. Im Herbst dürfen vor allem ein Stück herzhafter Zwiebelkuchen mit einem Glas Weissburgunder nicht fehlen.

Paradies für Nachtschwärmer

Wer für den Winter seine Garderobe auffrischen möchte, ist mit einem Besuch in Mailand gut beraten. In der italienischen Metropole findet man edle Haute Couture und ausgefallene Vintage-Mode. Der lässige Streetstyle der Milanesi inspiriert zusätzlich. Im neuen Outfit lässt sich gleich das Nachtleben entlang des Naviglio Grande – dem ältesten Kanal Mailands – erkunden. Der Kanal diente im 13. Jahrhundert als Transportweg zwischen Milano und dem Lago Maggiore und verband Italien mit der Schweiz. Heute haben sich an beiden Ufern etliche Bars und Restaurants angesiedelt. Über Bellinzona ist Mailand in knapp dreieinhalb Stunden von Luzern aus erreichbar. Mit dem EuroCity-Ticket der SBB erhalten Reisende in italienischen Städten (unter anderem in Mailand, Rom und Florenz) einen Rabatt von 20 Prozent auf ihr City-Sightseeing-Busticket. «Paris is always a good idea», wusste schon die Schauspielerin Audrey Hepburn. Umso besser, dass die französische Hauptstadt von Luzern aus in weniger als fünf Stunden mit dem Zug erreichbar ist. Nach der Bahnfahrt vertritt man sich die Beine am besten im berühmten und grössten Pariser Friedhof Pére Lachaise. Auf den verwinkelten Wegen finden sich zahlreiche Grabstellen vieler bekannter Persönlichkeiten wie Edith Piaf, Oscar Wilde und Jim Morrison.

Lesen Sie die ganze Ausgabe des SBB Reisemagazins hier und nehmen Sie am Wettbewerb teil.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.