Nachrichten

Einsatz von Giftgas wird untersucht

SYRIEN SEKTE SPANIEN TAIWAN ⋅
08. Februar 2018, 00:00

Syrien Nach der UNO hat auch die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) Untersuchungen zu möglichen Giftgasangriffen in Syrien eingeleitet. Dies teilte die Organisation gestern in Den Haag mit. Die OPCW äusserte «ernsthafte Sorgen» hinsichtlich der Vorwürfe, denen zufolge die Regierung des syrischen Machthabers Baschar al-Assad in der belagerten Rebellenhochburg Ost-Ghuta Chlorgas eingesetzt habe. Am Sonntag gab es zudem Hinweise auf einen Chlorgasangriff in Idlib. Damaskus bestreitet die Vorwürfe. (sda)

Verdacht auf Sklavenhaltung in Brasilien

Sekte Die Behörden haben mehrere Sektenmitglieder wegen des Verdachts auf Sklavenhaltung festgenommen. Die Sekte «Jesus, a verdade que marca» («Jesus, die Wahrheit, die dich prägt») soll laut Polizei Menschen in sklavenähnlichen Zuständen unter anderem auf Landgütern gehalten haben. (sda)

Festnahmen bei Hells Angels

Spanien Bei einer Razzia in Spanien hat die Polizei gestern 17 Mitglieder der Motorrad-Rockergruppe Hells Angels festgenommen. Die Aktion war laut der katalanischen Polizei Mossos d’Esquadra Teil von Mordermittlungen. (sda)

Viele Vermisste nach Erdbeben

Taiwan Nach dem verheerenden Erdbeben in Taiwan gibt es unterschiedliche Angaben zur Zahl der Vermissten. Mindestens sechs Personen kamen ums Leben, und mehr als 200 wurden verletzt. Mindestens 67 Personen gelten noch als vermisst. (sda)


Anzeige: