Jeder vierte Arbeitslose ist über 50

11. Oktober 2016, 00:00

Statistik Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) hat gestern die aktuellsten Arbeitslosenzahlen veröffentlicht (siehe auch Seite 13). Demnach waren im September knapp 36000 Menschen über 50 Jahre arbeitslos. Das entspricht bei total rund 122500 Arbeitslosen einem Anteil von 25,2 Prozent. Die Tendenz ist seit Jahren steigend. Laut Seco waren im September 2006 noch rund 21,5 Prozent der Arbeitslosen über 50 Jahre alt. Aktuell liegen alle Zentralschweizer Kantone über dem schweizweiten Schnitt von rund 25 Prozent. Am höchsten ist die Quote älterer Arbeit suchender Personen in Schwyz und Nidwalden: Sie liegt bei 37,2 beziehungsweise 37 Prozent. Die Entwicklung in Luzern fiel etwas moderater aus: Heute beträgt der Anteil 26,1 Prozent gegenüber 19,4 Prozent­ ­ vor zehn Jahren. Die Gesamtzahl der Arbeitslosen in der Zentralschweiz hingegen sank zwischen September 2006 und September 2016 leicht um 180 Personen auf derzeit 7903. Doch die über 50-jährigen Arbeitslosen machen nicht nur einen immer grösseren Teil der Stellensuchenden aus, sie sind auch länger ohne Job als junge: In Luzern ist laut Seco knapp ein Viertel der Arbeitslosen über 50 länger als ein Jahr auf Stellensuche, gilt also als langzeitarbeitslos. Bei den 15- bis 24-Jährigen beträgt dieser Anteil nur gerade 2 Prozent.

Über alle sechs Zentralschweizer Kantone gesehen zeigt sich ein ähnliches Bild: 22,9 Prozent der über 50-jährigen Arbeitslosen sind über ein Jahr ohne Arbeit gegenüber 2,4 Prozent bei den 15- bis 24-Jährigen. (nk.)

«Wir investieren unsere Finanzen lieber in konkrete Massnahmen.»

Kurt Simon

Luzerner Dienststelle für Wirtschaft und Arbeit


Leserkommentare

Anzeige: