CKW-Aktien abstossen: Alte Idee

04. November 2017, 00:00

Tiefbahnhof Mit dem Verkauf der CKW-Aktien den Tiefbahnhof vorfinanzieren: Diese Idee brachte 2009 der damalige CVP-Präsident Martin Schwegler aufs Tapet. Finanzdirektor Marcel Schwerzmann bezeichnete den Vorschlag im Gespräch mit unserer Zeitung als «realistische Möglichkeit». Gleichzeitig sagte er, es sei «noch zu früh, um konkret über den Verkauf zu diskutieren». Der Kurswert der CKW-Aktien betrug zu dieser Zeit rund 330Millionen Franken.

Seither ist die Beteiligung des Kantons an der CKW immer wieder mal ein Thema. So 2011, als die Grünen in einem Postulat den Verkauf der Aktien forderten. Der Erlös sollte in Anlagen investiert werden, die erneuerbare Energien produzieren. Das Parlament lehnte den Vorstoss drei Jahre später mit 81 zu 16 Stimmen aus dem Lager der Grünen und der SP deutlich ab. (nus)


Leserkommentare

Anzeige: