Hier jubelt auch die Zentralschweiz mit

TOURISMUS ⋅ Die Schweizer Curler müssen sich an den Weltmeisterschaften in Las Vegas mit dem siebten Rang begnügen. Besser in Szene gesetzt haben sich zwei Tourismusunternehmen aus unserer Region – dank gemeinsamer Werbung.
10. April 2018, 00:00

Als am vergangenen Sonntag die Schweden ihren Curling-Weltmeistertitel bejubelten, freuten sich auch zwei Zentralschweizer Unternehmen mit. Denn nicht nur die Bärte der Sieger fielen auf. Auch das Logo auf ihren Trikots stach ins Auge – und zwar jenes der Titlis-Bergbahnen, welche als Sponsor auftreten. Das Engelberger Unternehmen war ebenfalls auf dem Eis präsent, wo die Steine über den Titlis-Schriftzug glitten. Gleichzeitig zierten Banden mit dem Logo von Luzern Tourismus die Spielfläche in Las Vegas.

Luzern Tourismus ist als Sponsor einer der neun Partner der World Curling Federation (WCF). Tourismusdirektor Marcel Perren weilt derzeit in den USA und hat sich an der Curling-WM selbst von der Wirksamkeit der Werbeausgaben überzeugt: «Die umfassende mediale Berichterstattung und die Popularität des Curlingsports tragen zu einer weitreichenden Wahrnehmung von Luzern und Titlis bei», begründet er das Sponsoring. Zu den Zielgruppen würden primär jene Nationen zählen, in denen Curling im Fernsehen stark präsent sei. Das sind China, Korea, Japan, USA und Kanada.

Für die unübersehbare Werbepräsenz findet auch Peter Reinle, Leiter Marketing der Titlis-Bergbahnen, einige Gründe: «Mit unserem Auftritt an der Curling-WM möchten wir die Marke Titlis bekannter machen. Das Eis weist eine unmittelbare Verwandtschaft zu unserem Gletschergebiet auf.» Die Bergbahnen und Luzern Tourismus unterstützen die Curling-WM bereits seit 2009. Damals fand die Weltmeisterschaft der Frauen in Korea statt – einem Zielmarkt für beide Destinationen. Seither wird je nach Austragungsort die Weltmeisterschaft der Frauen oder, wie in diesem Jahr, jene der Männer unterstützt.

Die beiden Unternehmen arbeiten bei ihren Marketingaktivitäten eng zusammen – nicht ohne Grund: «Vor allem in Überseemärkten ist es wichtig, dass man weiss, wo der Titlis ist. Daher ergänzen sich Luzern Tourismus und die Titlis-Bergbahnen sehr gut», so Reinle. Zur Höhe ihres Sponsoringbeitrages wollen die beiden Unternehmen keine Angaben machen.

Chiara Stäheli

chiara.staeheli@luzernerzeitung.ch


Anzeige: