Nach Drohung bei der Polizei gestellt

19. Mai 2017, 00:00

Büron Grosse Aufregung gestern Morgen in Büron: Ein 55-jähriger Schweizer hat einen Grosseinsatz der Polizei ausgelöst. Der Mann soll kurz nach 11 Uhr an der Bahnhofstrasse verbale Drohungen gegenüber Arbeitern ausgesprochen haben, wie die Luzerner Polizei mitteilte.

Allein deswegen wird die Polizei jedoch kaum aufgeboten. Der Mann soll gemäss Aussagen der Arbeiter im Besitz einer Waffe gewesen sein und mit dieser mehrere Personen bedroht haben. Urs Wigger, Mediensprecher der Luzerner Polizei, bestätigte diese Angaben gestern Nachmittag noch nicht. «Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befand sich der mutmassliche Täter bereits nicht mehr vor Ort. Er stellte sich jedoch einige Zeit später auf einem Polizeiposten im Kanton Luzern», so die Auskunft Wiggers. Eine Waffe habe der in Büron wohnhafte Mann zu diesem Zeitpunkt nicht auf sich getragen. Der Luzerner Polizei war er bisher nicht wegen Gewaltdelikten bekannt. Er befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam und wird einvernommen. (rgr)


Leserkommentare

Anzeige: