CVP: Rätselhaftes Aus der Favoritin

22. April 2017, 00:00

Luzern Nationalrätin Andrea Gmür wäre gerne Präsidentin der kantonalen CVP geworden. Doch nach einem Hearing vor der Findungskommission zog sie sich überraschend zurück, zeigen Recherchen unserer Zeitung. Damit wurde Christian Ineichen einziger Kandidat für die Nachfolge von Pirmin Jung. Gmür soll beim Hearing mit forschen Fragen konfrontiert worden sein, vorab von Regierungsrat Guido Graf. Gmür bestreitet jedoch, unter Druck ­gesetzt worden zu sein. (nus) 21


Leserkommentare

Anzeige: