Sprachunterricht in der Spielgruppe

18. April 2017, 00:00

Region Luzern Vier von fünf fremdsprachigen Kindern verstehen beim Eintritt in die Spielgruppe nicht richtig Deutsch. Deshalb setzen mehrere Gemeinden dort den Hebel an. In Horw etwa startet in diesem Sommer ein Pilotprojekt. In Spielgruppen mit Sprachförderung sollen Kinder im Alter von drei oder vier Jahren spielerisch an die deutsche Sprache herangeführt werden. In Kriens und Emmen sind ähnliche Bestrebungen im Gange, die Stadt Luzern hat bereits 2013 ein Pilotprojekt für Spielgruppen gestartet. Generell sind die Gemeinden durch die Teil­revision des kantonalen Volksschulbildungsgesetzes verpflichtet, bis Sommer 2018 Sprach­förderung für Vorschulkinder einzurichten. Diese muss aber nicht zwingend bereits in der Spielgruppe beginnen. (red) 13


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: