Weniger Geld für Kulturbetriebe

29. November 2016, 00:00

Luzern Rund eine Million Franken weniger erhält der Kanton Luzern ab 2019 aus dem interkantonalen Kulturlastenausgleich. Diese «grobe Schätzung» macht Bildungs- und Kulturdirektor Reto Wyss. Nicht berücksichtigt sind dabei tiefere Beiträge aus dem Kanton Aargau, der den Ausgleich mit Luzern und Zürich neu verhandeln will.

Luzern und Aargau sind nicht nur im Kulturbereich Partner. So existiert seit 2006 eine Zusammenarbeitsvereinbarung, die viele Bereiche umfasst. Der Luzerner CVP-Kantonsrat Adrian Bühler zieht nach zehn Jahren dieses Fazit: «Viel Konkretes ist nicht herausgekommen.» (ca/nus) 23


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: