Asiaten mischen den Velomarkt auf

12. August 2017, 00:00

Luzern Die Veloabstellplätze in der Luzerner Innenstadt sind ­bereits heute oft überfüllt. Nun drängt zusätzlich die Veloverleih-Firma Obike aus Singapur nach Luzern. In Stadt und Agglomeration will sie demnächst bis zu 500 Velos stationieren. Derzeit bietet die Firma Nextbike rund 600 Mietvelos in der Region an.

Da die Obike-Velos keinen ­fixen Standort haben, benötigt die Firma keine Bewilligung. Die Stadt will dennoch hinschauen. Bei übermässiger Belegung einzelner Standorte seien auch Sanktionen möglich. Derweil kündigt Obike an, dass man mit Personal vor Ort ein Velochaos verhindern wolle. (std) 21


Leserkommentare

Anzeige: