CVP vor einer Zerreissprobe

02. Dezember 2017, 00:00

Belästigung Nach der Stalking-Affäre um CVP-Nationalrat Yannick Buttet zeigt sich die Partei gespalten. Viele Fraktionsmitglieder wollen noch nicht den Stab über den Walliser Kollegen brechen. Sie verweisen darauf, dass es fraglich sei, ob er Straftaten begangen habe. Parteichef Gerhard Pfister übt sich derweil in Schadensbegrenzung. Die von ihm lancierte ­Wertedebatte droht zum Rohrkrepierer zu werden. (red) 5


Anzeige: