Frauen uneins über Rentenalter

17. Juli 2017, 00:00

Reform Es ist eines der Kernelemente der Rentenreform 2020: die Erhöhung des Frauenrentenalters um ein Jahr auf 65 Jahre. Obwohl sich die Linke lange Zeit gegen die Erhöhung gestemmt hatte, blieb der grosse Widerstand dagegen bis anhin aus. Im Gegenteil: Sowohl die SP-Frauen wie auch der Schweizerische Gewerkschaftsbund unterstützen die Reform. Auch der Frauendachverband Alliance F hat die Ja-Parole gefasst. Doch innerhalb des Verbands gibt es auch abweichende Stimmen. Die FDP-Frauen setzen sich für ein Nein ein. Die Reform verursache zu hohe Kosten, sagt deren Präsidentin Doris Fiala. (red) 3


Leserkommentare

Anzeige: