Goalie-Fehler – FCL verliert 0:1

16. April 2018, 00:00

Fussball Bitterer Nachmittag für FCL-Goalie Jonas Omlin: Nach einem Rückpass versucht er, den Sittener Matheus Cunha in der 50. Minute auszudribbeln – und scheitert kläglich. Cunha luchst dem FCL-Schlussmann den Ball ab und schiebt zum 1:0 ein.

Weil keine weiteren Tore fielen, gewann der FC Sion die Partie in Luzern mit 1:0. Damit geben die Walliser die rote Laterne in der Tabelle an Lausanne ab. Für den FC Luzern endet mit der gestrigen Niederlage eine Serie von vier siegreichen Heimspielen. Zwar bleibt der FCL auf Rang vier, der Rückstand auf den drittplatzierten FC St. Gallen beträgt nun aber fünf Punkte. (sr) 32


Anzeige: