Grossumbau bei SIX

11. November 2017, 00:00

Finanzwelt Der Schweizer Börsen- und Finanzmarkt-Infrastrukturbetreiber SIX steht vor einem grossen Umbau und bekommt einen neuen Chef: Die Sparte, die das Bezahlen mit Plastikkarten an den Ladenkassen umfasst, soll mehrheitlich veräussert werden. Die SIX erhofft sich für das Geschäft mit einem starken Partner eine bessere Zukunft als im Alleingang. Damit soll ein führender europäischer Anbieter im Kartenakzeptanz- und -verarbeitungsgeschäft geschaffen werden. Die SIX will eine starke Minderheitsbeteiligung behalten, um Einfluss auf die Weiterentwicklung nehmen zu können. (sda)

Kommentar 6. Spalte 11


Leserkommentare

Anzeige: