Kanton lässt Gänse schiessen

10. Februar 2018, 00:00

Luzern Der Kanton Luzern will Massnahmen erlassen, um die Verbreitung der invasiven Rost- und Nilgänse zu verhindern. Zwar seien die Bestände noch überschaubar. Doch die Tiere verhalten sich gegenüber einheimischen Vogelarten aggressiv und konkurrenzstark.

Nun sollen den fremden Gänsen die Eier aus den Nestern weggenommen sowie die ausgewachsenen Tiere abgeschossen werden. Das Vorhaben befürworten auch Naturschutzorganisationen: Maria Jakober von Birdlife Luzern verlangt, dass die Massnahmen «rasch» umgesetzt werden, um einer weiteren Ausbreitung entgegenzuwirken. (jon) 24


Anzeige: