Kosovo begeht zehnten Unabhängigkeitstag

15. Februar 2018, 00:00

Staatsgründung Ein Jahrzehnt nachdem Kosovo seine Unabhängigkeit erklärt hat, ist die Lage im Land immer noch prekär. Im jüngsten Staat Europas grassiert Korruption, die Arbeitslosigkeit ist hoch. Zu den wirtschaftlichen Problemen kommen ethnische Spannungen. Serbien hat Kosovos Unabhängigkeit bis heute nicht anerkannt. Um für Stabilität zu sorgen, ist auch 20 Jahre nach dem Ende des Kosovo-Kriegs die Kosovo Force (KFOR) im Land.

Das Schweizer Kontingent soll bis 2020 schrittweise reduziert werden. Auch die Truppen anderer Länder ziehen sich nach und nach zurück. (kbr)

Kommentar 6. Spalte 2/3


Anzeige: