Luzern fehlen über 30 Millionen

05. Dezember 2017, 00:00

Steuern Für die Regierung und die Mehrheit des Kantonsrats ist klar: Die Öffentlichkeit soll nicht erfahren, um wie viel schlechter die aktuellste Hochrechnung des Kantons Luzern abschliesst. Das hat das Parlament gestern beschlossen. Doch unsere Zeitung weiss: Bei den Steuereinnahmen fehlen mehr als 30 Millionen der Gesamtsteuererträge von rund 1,2 Milliarden Franken. Heute wird die Budgetdebatte fortgesetzt. Bereits entschieden hat der Kantonsrat, wie es mit der umstrittenen Lobbyistenstelle in Bern weitergeht: Sie bleibt vorderhand bestehen. (nus/fi) 23


Anzeige: