May kündigt «Änderungen» an

08. Januar 2018, 00:00

Grossbritannien Premierministerin Theresa May hat in einem Interview eine Regierungsumbildung angekündigt. Es wird erwartet, dass wichtige Ministerposten wie jener von Aussenminister Boris Johnson oder Finanzminister Philip Hammond unangetastet bleiben. Da May mit beiden Ministern regelmässig über Kreuz liegt, wird dies als Zeichen von Mays Schwäche gewertet.

In Brüssel trifft sich im Vorfeld der nächsten Brexit-Verhandlungsrunde derweil EU-Chefunterhändler Michel Barnier mit der Brexit-Galionsfigur Nigel Farage. Brüssel fordert von London eine klarere Position im Brexit-Streit. (red) 5


Anzeige: