Mehr Hilfe für Angehörige

15. Mai 2017, 00:00

Demenz Im Kanton Luzern leiden rund 5200 Menschen an Demenz – und mit ihnen auch ihre Angehörigen. Für viele sei die Betreuung des erkrankten Partners oder Familienmitglieds eine «emotionale und auch finanzielle Belastung», sagt Mirjam Müller-Bodmer, Präsidentin der Alzheimervereinigung Luzern. Sie fordert deshalb mehr Unterstützung für die Angehörigen, etwa mittels Veranstaltungen, die für demenzerkrankte Menschen organisiert werden. (red) 16


Leserkommentare

Anzeige: